Sie sind nicht angemeldet.

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, warum sich mansche Benutzer registriert haben und dann nichts posten können oder Bilder ansehen können. Der Grund dafür ist, das ich alle Benutzer 1-2 mal in der Woche manuell freischalte und das posten und Bilder ansehen erst mit Aktivierung der Accounts funktioniert. Das ist nötig weil ich jeden Tag min. 50 Fakeanmeldungen habe und dieses Forum sonst nur Spam beinhalten würde. Ich bitte deshalb alle neuen Benutzer um etwas Geduld (72 Stunden wäre angebracht). Ansonsten bitte eine E-Mail an mich senden welche im Impressum zu finden ist. Danke für euer Verständnis.

Und noch was weil es gerade wieder passiert ist. Im Flohmarkt ist bei einem Verkauf einer Sache immer min. 1 Bild hinzuzufügen. Angebote ohne Bilder werden nicht freigeschalten. Das Bild bzw. die Bilder müssen die Puppe zeigen die zum Verkauf steht. Bilder aus dem Internet sind nicht erlaubt.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lovedoll Community - Die Community für Freunde von Liebespuppen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Puppenbastler

Anfänger

  • »Puppenbastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 5 851

Nächstes Level: 7 465

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monaten Mitglied Seit über 6 Monaten Mitglied

1

Sonntag, 6. August 2017, 11:30

Konstruktion eines Schnittmusters für eine Textil-Liebespuppe

Hallo allerseits,
nach der Elektronikbastelei an Robopussy brauchte ich erst einmal etwas Analoges, und was könnte analoger sein als widerspenstigen Stoff in runde Formen zu nähen ?

In meinem Vorstellungsthread habe ich ja neben meiner Schaumstoffpuppe Cherry auch meine Versuche vorgestellt, eine Liebespuppe/-torso aus mit Watte gestopfter Formunterwäsche bzw. direkt aus Baumwollstoff herzustellen.
Zur Erinnerung, herausgekommen ist mein Kuscheltorso SylviaXL (altes Bild, mitlerweile mit Plüschbrüsten):



Sowie als erster selbstgenähter Versuch der Torso der "Runo"-Puppe , (nochmals Dank an Harry für den Link) in 200% der Originalgröße.




Am ausgestopften Formkleid stört mich neben der Watte-Inkontinenz am oberen Ende die Tatsache, daß sie mit der Zeit einfach ein wenig unförmig wird, und öfter mal nachgestopft werden muss. Zum Kuscheln ist sie aber klasse.

Am Torso der "Runo"-Puppe stört mich, wie schon im Originalthread erwähnt, daß sie keinen richtigen Hintern hat und der Ansatz der Oberschenkel wie auch die Oberschenkel selber in Originalschnittmuster nicht meinen Vorstellungen entsprechen, daher hab ich sie auch nicht angenäht.

Eine Weiterentwicklung musste her, ein eigenes Schnittmuster !

Und es gibt tatsächlich nach meiner Recherche kein Schnittmuster für eine Liebespuppe im Internet zum download, nur ein, zwei Forumthreads über eigene Versuche von Benutzern ....ohne Schnittmuster...z.B. hier .

Ich hab ein dreiviertel Wochenende damit verbracht, einen eigenen Entwurf basierned auf der Runo-Doll zu nähen, aber das war nichts; "Quadratarsch meets Kastenbrust" trifft das Aussehen ehesten.

Damit das Wochenende nicht ganz vertan war hab ich mich dann auf die Basics zurückbesonnen:
Schau Dir an wie's die Profis machen.

Z.B die Profis von Meiki:

[ ]


[ ]




Aus meinem Fehlschlag hatte ich zwei Sachen gelernt:

- Ein Abhnäher darf nicht zu breit sein im Verhältnis zu seiner Länge, sonst wird der Anstieg der Rundung zu steil und das Ergebnis unatürlich.
- Abnäher sind tatsächlich nur abzunähen, nicht RAUSZUSCHNEIDEN. Wenn man das beherzigt, kann man sie auch wieder öffnen und neu nähen, also: mit der Form experimentieren !

Ich hab im Grunde das Schnittmustern der Runo-Doll genommen, einen möglichst großen (DinA3) Kreis unten drangeklebt, und in diesen Abnäher eingefügt, deren Position sich an den oben geposteten Liebestorsi orientiert.
Da ich weder die Form des Stoffs noch die Form der Abnäher bei den Originalen tatsächlich kenne war es ein Ratespiel, eine Entwicklung durch Versuch und Irrrtum, neudeutsch "Educated guessing".

Mit anderen Worten, ich habe nichts kopiert, sondern mich lediglich inspirieren lassen !

Der zweite Versuch eines Schnittmusters sah dann genäht so aus:




Jaaa, ich weiss, sie ist hässlich mit all ihren Markierungen und den Abhäher-Fehlversuchen; außerdem sind die Gliedmaßen alle einzeln drangestippelt, noch dazu mit schwarzem Garn (weiß war alle), weil die zugehörigen Schnittmuster auch einzeln nacheinander entwickelt werden mussten.

Aber: Da kommt ja noch ein Plüschüberzug drüber ! :D


Hautfarbener Plüsch ist mittlerweile vorhanden, da darf allerdings nichts mehr schiefgehen, denn die Menge reicht grade so aus, und Plüsch ist nicht grade billig.(ca. 10Eu/0,75m2; benötigt: ca. 2.1m2)
Basis für die Gliedmaßen waren teilweise die Runo-Muster, allerdings mit starken Modifikationen was die Proportionen betrifft. Die Puppe sollte vor allem untenrum schön rund werden, eine Breitarsch-Puppe.

Hat geklappt:




Einige weitere Ansichten:













Das Insert passt auch, zur Befestigung ist ein Schnürsenkel in den Inserthalter eingefädelt, hier allerdings nicht sichbar.

















Und hier der Schnittmuster-Entwurf auf dem Plüschstoff, zur Abschätzung des Stoffbedarfs:




Das Schnittmuster wir nun in handliche A3-Stücke zerlegt und eingescannt und bereinigt, anschließend korregiert.

Folgende Änderungen sind geplant:

Vorderseite:
Die Abnäher in Höhe der Taille werden vom Winkel her so verändert, daß sie auf einen Punkt ca. 3Cm tiefer als bisher "zielen"; dadurch verlagert sich der Bauchnabel der Puppe entsprechend nach unten.
Die Abnäher von unten nach oben werden nach oben hin verlängert und außerdem unten verbreitert; da war ich zu zaghaft. Dadurch wird die Puppe vornerum weniger füllig.

Hier nicht sichtbar: an den äußersten Punkten der Hüften, hier von den angenähten Oberschenkeln verdeckt, bildeten sich hässliche "Stoffohren", weil eine echte Hüfte hier halt nicht kreisrund ist. Diese Stoffohren hab ich nachträglich auf der Oberfläche abgenäht, nicht sehr elegant und zusätzliche Arbeit.
Die entsprechenden Teil der beiden Schnittmuster (vorne und hinten) hab ich durch Ausmessen hoffentlich richtig identifiziert und schon mal zur Korrektur angezeichnet; Bevor ich allerdings physisch von diesem Muster etwas abschneide scan ich es ein, das ist sicher.

Rückseite:
Die Basis der Abnäher in Höhe der Taille wird um zwei cm nach unten verlagert, dadurch fängt die Rundung des Hinterns etwas tiefer an und er wird kompakter.

Sonstige Änderungen: Ich hab das "Runo"-Pattern von vornherein auf jeder Seite um 5cm verbreitert, um der Puppe überall mehr Substanz zu geben. Für den "Mainstream-Geschmack" hätten es 2,5cm pro Seite wohl auch getan :P

Ich werd nun erstmal den Plüshbezug für diese Puppe nähen, bevor ich irgendwelche Korrekturen anfange. Allerdings brauche ich dafür noch einen Reissverschluss, denn der Bezug soll abnehmbar sein.
Mal schauen, wie die Gute aussieht wenn sie fertig verplüscht ist ^^ .

viele liebe Grüße, Puppenbastler

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gayboy67de (13.08.2017)

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 30 423

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monaten Mitglied Seit über 6 Monaten Mitglied

2

Sonntag, 6. August 2017, 12:37

Na, das nimmt doch Formen an! ;) Wenns nicht so arg plüschig sein soll probiere es doch mal mit Samt, das ist auch ein sehr schönes Anfassgefühl, gibts auch in Stretch, da musst du dann nicht ganz so genau schneidern wenn du gut gestopft hast. Oder zum Probieren Pannesamt, der ist richtig günstig .


Bei Reissverschlüssen würde ich dir Endlos-Reissverschlüsse empfehlen, da hast du dann für jede Bastelei immer die passende Länge ... die hier sind nicht schlecht, die hab ich auch ...

https://www.amazon.de/gp/product/B00EUAK…0?ie=UTF8&psc=1

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Puppenbastler (07.08.2017)

Puppenbastler

Anfänger

  • »Puppenbastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 5 851

Nächstes Level: 7 465

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monaten Mitglied Seit über 6 Monaten Mitglied

3

Montag, 7. August 2017, 15:26

Hallo Chris,
danke für die Tips. :)
Hab heute leider den Nähbedarfsladen im Ort nicht gefunden, dran vorbei gefahren, morgen nochmal probieren.

Von Endlos-Reissverschlüssen hatte ich bisher noch nichts gehört.

liebe Grüße, Puppenbastler

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 129

Wohnort: Saarland

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 568 632

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 482

  • Nachricht senden

Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied

4

Montag, 7. August 2017, 16:32

Das wird,
das vernähte ist normal für den Anfang und du wirst sehen, das wird schon prima funzen so wie sie ist.
Die feinen Verbesserungen der Optik kommen mit der Erfahrung und dann wird es mal zu mal besser.
So ne Schmusepuppe würde mir reichen, durch andere Stopfmaterialien kann sie auch noch knuffiger werden,
wenn du so weiter machst ist sie bald besser als ein Teddybabe.

lG Doc

Puppenbastler

Anfänger

  • »Puppenbastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 5 851

Nächstes Level: 7 465

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monaten Mitglied Seit über 6 Monaten Mitglied

5

Sonntag, 13. August 2017, 16:01

Hallo Doc,
ich hab sie jetzt seit gut einer Woche im Bett, und sie ist auch so schon recht kuschelig. :)
Besonders gefallen mir die langen Beine, das hatte ich bisher noch an keiner Puppe.

Momentan nähe ich am Plüschbezug rum, der wird sich sicher toll anfühlen wenn er mal fertig ist....ich hoffe morgen kommt der Endlosreissverschluss.

liebe Grüße,
Puppenbastler

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 30 423

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 6 Monaten Mitglied Seit über 6 Monaten Mitglied

6

Sonntag, 13. August 2017, 17:33

Klingt doch gut. Falls du noch weiter mit Bezügen experimentieren möchtest, ich weiß ja nicht wo du wohnst aber in größeren Städten gibt es oft mal einen Stoff-Outlet-Store, da kann man Restposten und ähnliches kaufen ... manche haben da fantastische Auswahlen und oft auch sehr günstige Preise ... da kann man sich mal richtig schön durchfühlen ... oder wühlen ... ;)

Counter:

Hits heute: 33 | Hits gestern: 54 | Hits Tagesrekord: 388 | Hits gesamt: 137 533