Sie sind nicht angemeldet.

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, warum sich mansche Benutzer registriert haben und dann nichts posten können oder Bilder ansehen können. Der Grund dafür ist, das ich alle Benutzer 1-2 mal in der Woche manuell freischalte und das posten und Bilder ansehen erst mit Aktivierung der Accounts funktioniert. Das ist nötig weil ich jeden Tag min. 50 Fakeanmeldungen habe und dieses Forum sonst nur Spam beinhalten würde. Ich bitte deshalb alle neuen Benutzer um etwas Geduld (72 Stunden wäre angebracht). Ansonsten bitte eine E-Mail an mich senden welche im Impressum zu finden ist. Danke für euer Verständnis.

Und noch was weil es gerade wieder passiert ist. Im Flohmarkt ist bei einem Verkauf einer Sache immer min. 1 Bild hinzuzufügen. Angebote ohne Bilder werden nicht freigeschalten. Das Bild bzw. die Bilder müssen die Puppe zeigen die zum Verkauf steht. Bilder aus dem Internet sind nicht erlaubt.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lovedoll Community - Die Community für Freunde von Liebespuppen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

latextrancer

Anfänger 10

  • »latextrancer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Techniker

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 468

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied

1

Montag, 14. März 2016, 22:10

Bau einer männlichen Latexpuppe

Hallo an die Community.

Hier gibt es nun auf Wunsch einiger User eine Fotodokumentation zum Bau einer männlichen Latexpuppe. Diese Puppe war ein Kundenauftrag für einen Freund hier aus der Lovedoll Community.

Los geht es mit dem Bau der einzelnen Körperteile, die ich teilweise noch selbstständig modelliert habe. Bild 1: die Arme nach der ersten Schicht Latex. Bild 2: Oberkörper nach der ersten Schicht. Bild 3: Arme mit hautfarbenem Latex überzogen. Bild 4: Oberkörper Farbig. Bild 5: Unterkörper farbig. Bild 6: Arme aus der Form, wird von innen versärkt. Bild 7: Unterkörper Details.

Das war der erste Teil der Doku.
»latextrancer« hat folgende Dateien angehängt:
  • P2100515.JPG (112,79 kB - 51 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2017, 21:20)
  • P2100516.JPG (123,76 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2017, 21:20)
  • P2160519.JPG (87,63 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2017, 21:20)
  • P2160520.JPG (102,16 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2017, 21:20)
  • P2160521.JPG (113,2 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2017, 21:20)
  • P2220523.JPG (83 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2017, 21:20)
  • P2220524.JPG (95,84 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. August 2017, 21:21)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teddybear (16.03.2016), Techtrance-hörer (17.06.2016), Silberlink (22.07.2016), Chris (30.05.2017)

Superfluous

Anfänger 10

Beiträge: 141

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 235 831

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

2

Dienstag, 15. März 2016, 03:11

Wow, eine ganze Puppe selber aus Latex herzustellen, das habe ich hier schon lange nicht mehr gesehen.
Bisher konnte das nur unser Doc hier aus dem Forum. :)

Ich persönlich finde, Latex ist ein furchtbares Material wenn man damit was größeres bauen möchte, ich wünschte wirklich es wäre so einfach zu handhaben wie Farbe zum streichen, alles würde viel gleichmäßiger und glatter werden.
Selbst wenn man solche wuscheligen Farbrollen zum Auftragen benutzt, dann wird es immer noch zu uneben, abgesehen mal vom enormen Rollenverbrauch der bei den Dingern ja auch noch enorm ins Geld geht, da man Latex halt nicht auswaschen kann.

Von daher, Respekt.
Bin mal gespannt wie es mit der Doku zu deiner Puppe weitergeht. :)



MfG
Superfluous

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

latextrancer (15.03.2016)

latextrancer

Anfänger 10

  • »latextrancer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Techniker

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 468

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied

3

Dienstag, 15. März 2016, 19:43

Hier kommt jetzt der zweite Teil.

Die einzelnen Teile werden jetzt zu einer kompletten Puppe zusammengefügt.

Bild 1: Arme an den Oberkörper angebracht. Bild 2: Oberkörper mit Armen aus der Form geholt. Bild 3: Unterkörper aus der Form geholt, auf links gedreht zum Material verstärken. Man sieht die Anal Hülle. Bild 4: Ober-, und Unterkörper verbinden. Bild 5: Fertig verbunden. Bilder 6 und 7: Teilweise aufgepumpt um das Material zu verstärken und die Übergänge zu glätten.

Im nächsten Teil der Doku kommt die Fertigstellung der Puppe.
»latextrancer« hat folgende Dateien angehängt:
  • P2230525.JPG (109,94 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P2250526.JPG (168,3 kB - 42 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P2250527.JPG (89,49 kB - 49 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P2280529.JPG (116,96 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P2290530.JPG (178,21 kB - 44 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P3020531.JPG (99,06 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P3020532.JPG (98,77 kB - 39 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Teddybear (16.03.2016), Techtrance-hörer (17.06.2016), Silberlink (22.07.2016)

latextrancer

Anfänger 10

  • »latextrancer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Techniker

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 468

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied

4

Mittwoch, 16. März 2016, 21:54

Dann kommen wir jetzt zur Fertigstellung der Puppe.

Es wurden von außen noch mehrere Schichten Latex aufgetragen um der Puppe die richtige Materialstärke und Formstabilität zu geben. Außerdem wurde mit der letzten Schicht die Oberfläche geglättet. Für diese Puppe habe ich über 10 Liter Latex verbraucht. Zum Schluß habe ich noch alle farblichen Details aufgepinselt.Das ist eine reine Aufblaspuppe. Das Ventil befindet sich unter der rechten Fußsohle und ist ebenfalls aus Latex. Der Kerl ist fast 1,90 Meter groß. Der Penis ist ausgestopft und wird trotzdem noch mit der Puppe aufgeblasen. Da ist so eine Art Membran mit Loch zwischen.

Das erste Bild zeigt die Puppe noch unbemalt. Auf den anderen Bildern dann im fertigen Zustand.
»latextrancer« hat folgende Dateien angehängt:
  • P3020534.JPG (94,29 kB - 42 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P3040540.JPG (144,25 kB - 44 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:49)
  • P3040541.JPG (176,74 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:50)
  • P3040542.JPG (155,37 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:50)
  • P3040543.JPG (156,87 kB - 55 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:50)
  • P3040544.JPG (141,01 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Mai 2017, 21:50)

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

gayboy67de (18.03.2016), Teddybear (19.03.2016), Doc (30.03.2016), Techtrance-hörer (17.06.2016), Silberlink (22.07.2016)

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 129

Wohnort: Saarland

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 568 639

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 482

  • Nachricht senden

Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied

5

Mittwoch, 30. März 2016, 21:46

Hallo Latextrancer

Puppen bauen ist mehr als nur ein Handwerk,
die Arbeit die darin steckt ist nur zu bewältigen wenn eine große Leidenschaft
den Antrieb gibt.
Du hast da eine sehr solide Arbeit abgeliefert und jede Puppe ist auch die Energie wert die du da rein gesteckt hast.
Ich sehe, dass du in deiner Wohnung gebaut hast. Bei der Schweinerei die Latex bedeutet, zusammen mit der Arbeit an den Formen,
insbesondere Schleifen, da muss man schon unerschrocken sein. Du bist erst der zweite den ich gefunden habe der eine ganze Puppe geschafft hat,
der andere hatte sogar in seinem Schlafzimmer gebaut und 200kg Gips gegossen.....man muss schon Freak sein, sonst schafft man keine Puppe.

Wie soll es weiter gehen? Hast du weiteres vor?

lG Doc

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

latextrancer (30.03.2016)

latextrancer

Anfänger 10

  • »latextrancer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Wohnort: Wilhelmshaven

Beruf: Techniker

Level: 18 [?]

Erfahrungspunkte: 14 468

Nächstes Level: 17 484

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied Seit über 21 Monaten Mitglied

6

Mittwoch, 30. März 2016, 21:58

Danke Doc für die netten Worte. :)

Erstmal ein großes Lob von mir für deine tolle Arbeit an Puppen. Ich habe schon viele Bilder von deinen Schätzen gesehen. Ich kann nur sagen WOW, Respekt. Sehen alle fantastisch aus. Ja, meine Puppen entstehen in der Wohnung. Überwiegend im Bad und der Küche. Die Schleif- und Modellierarbeiten mache ich jedoch im Keller, oder im Sommer auch auf dem Balkon. Der Staub der dabei entsteht ist ja doch enorm. Wenn ich mal die Möglichkeit habe eine Werkstatt oder eine Garage zu bekommen wäre das natürlich auch besser mit dem Basteln. Das ist allerdings bei mir in Innenstadtlage nicht so einfach. Momentan bin ich dabei eine Puppe nach Kundenwunsch zu bauen. Die dürfte nächste Woche fertig werden. Männliche Latexpuppen sind ja auch extrem selten. Soviel ich weiß gab es früher mal eine von Vital. Ist aber schon lange her.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Silberlink (22.07.2016)

sawrats

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Münster

Level: 15 [?]

Erfahrungspunkte: 6 845

Nächstes Level: 7 465

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

7

Sonntag, 3. April 2016, 14:00

Interessanter Artikel, hab ich so noch nie gesehen. ganz schön aufwändig. Ich frag mich was so eine wohl kostet etwa? Schade daß es keine anderen Modelle mehr zu kaufen gibt, insbesondere weibliche puppen außer die Laetitia.

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 129

Wohnort: Saarland

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 568 639

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 482

  • Nachricht senden

Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied

8

Mittwoch, 6. April 2016, 00:21

Männliche Latexpuppen zum aufblasen wurden wirklich so gut wie nicht gebaut. Da wird wohl der Absatzmarkt zu gering gewesen sein.
Nicht mal bei den weiblichen Latexpuppen hat es gereicht um die Firmen über Wasser zu halten.
Nach wie vor, wenn man so eine Puppe, egal ob männlich oder weiblich haben möchte muss man sie sich selbst bauen oder bauen lassen wenn
jemand das kann und seine Energie verkaufen möchte.
Gummi ist das Material mit der größten Menschenhautähnlickeit bei bester Stabilität das man für eine Puppe verwenden kann. Es sieht nicht so aus als würde ein Material erfunden werden dass an diese Eigenschaften ran kommt. Eine solche Konstruktion kann die menschliche Haptik teilweise schon verblüffen nach empfinden.
Gummi lässt sich auch in den Eigenschaften einstellen. Ohnehin fühlt sich ein Kondom um Welten anders an als eine Puppe mit dicker Haut . Je nach dem was man an Haptik möchte kann man das in einem gewissen Rahmen einstellen.
Es ist eigentlich alles schon gesagt, es gibt sogar einen Beitrag hier in dem es darum geht was man machen könnte damit diese Puppensorte "lebendig" bleibt.

Ich erinnere mich als ich vor vielen Jahren meine erste Vinylfolienpuppe hatte und von dem besseren Haut der Latexpuppen gehört hatte. Ich konnte mir gar nichts darunter vorstellen. So wird es allen gehen die noch keine solche Puppe hatten. Ich glaube auch das das mit ein Grund war warum zu wenige verkauft wurden, neben den vielen anderen Gründen die wir schon ermittelt hatten. Latex hat gegenüber anderen guten Materialien den Vorteil dass man eine solche Puppe fast überall bauen kann, der Versuch 20l TPE zu schmelzen würde keine TPE Puppe hervor bringen, da braucht man ganz andere Bedingungen.
Trotzdem ist Latex wenn man die möglichst beste Qualität erhalten will das schwierigste Material, bei Gummi wirf genenrell in den Fabriken ein enorm hoher Ausschuss gefahren. Wir sind von anderen Materialien eine Makellose Qualität gewöhnt. Das ist mit Latex so gut wie nicht zu machen und schon gar nicht privat.
Auch in den Fabriken nicht. Latex muss an der Luft trocknen. Oder man braucht Unmengen an Strom für die Hitze. Das kostet so viel Zeit dass solche Puppen nicht rentabel gebaut werden können. Damals ging das noch auf, heute kann man keine Heißluftventilatoren mehr 24 Stunden laufen lassen. Selbst in China tun sie das nicht sondern setzen auf die TPE Puppen. Man kann von der Wirkung her keine Puppensorten miteinander vergleichen, jede Sorte kann etwas bestimmtes besser und ist für anderes weniger geeignet.

Es gibt auch nur wenige die lange Zeit bei den Puppen bleiben, und leider wäre für diese Benutzer eine Latexpuppe das beste was man bekommen kann. Dabei ist es egal ob man eher aufgeblasen oder eher fest oder weich gestopft möchte, es geht alles damit, vom Gummiboot-schaukel-gefühl und ultraleicht wie eine Laetitia bis enorm fest oder menschlich kuschelig, sogar trockene und feuchte Menschenhaut kann man einstellen. Die halten so lange dass man sich richtig an eine solche Puppe gewöhnen kann. Eine solche Puppe ist auch oft mehr als nur ein Spielzeug, sie können zuverlässig menschliche Nähe und somit eine vertrautes Gefühl erzeugen, oder eben auch auch jede sexuelle Benutzart möglich machen, ohne dass es ratsch macht und das Bein ist halb ab weil Silikon oder TPE eingerissen sind. Man ist mit diesen Puppen nicht mit Pflege beschäftigt, der Aufwand die Puppe zu erhalten ist denkbar gering. Sie machen so gut wie alles mit, man muss keine Sorge haben etwas könnte kaputt gehen und sich deshalb im Umgang damit beschränken.

Wer weiss, wenn der Hype um die TPE Puppen vorbei ist und der Markt nach einer "Innovation" schreit, vielleicht kommt ja doch mal wieder jemand auf die Idee diese Puppen mit höherer Auflage zu produzieren.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Superfluous (07.04.2016), Techtrance-hörer (14.06.2016)

Superfluous

Anfänger 10

Beiträge: 141

Level: 29 [?]

Erfahrungspunkte: 235 831

Nächstes Level: 242 754

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied Seit über 54 Monaten Mitglied

9

Donnerstag, 7. April 2016, 23:41

Interessant wäre vielleicht auch mal eine Puppe aus sythetischem Gummi wie z.B. Sensoprene oder Polyisoprene.
Latexfreie Kondome sind aus solchen Materialien, somit wäre vielleicht also auch ein Mensch der eine Latexallergie hat mit so einer Puppe bestens bedient.

Wie die Herstellung aussieht weiß ich jetzt aber leider nicht, kenne halt nur Herstellvideos von Latexkondomen und somit stellt sich die Frage ob man bei einer ganzen Puppe aus Sensoprene oder Polyisoprene auch das Tauchverfahren anwenden kann (weil es dann eben glatter wird).






MfG
Superfluous

Silberlink

Moderator

Beiträge: 861

Level: 40 [?]

Erfahrungspunkte: 1 962 850

Nächstes Level: 2 111 327

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied

10

Freitag, 22. Juli 2016, 02:20

Hello latextrancer,

da hast Du dich ja gut super Arbeit geleistet aber hallo Klasse Plus √
Da könnte man jetzt trotzdem geil werden, der hat was der Mann / Latexpuppe echt eine geile Puppe, steckt auch sehr viel Arbeit dahinter.
Signatur von »Silberlink« Ein Weg eine Freude * MfG 8)