Sie sind nicht angemeldet.

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, warum sich mansche Benutzer registriert haben und dann nichts posten können oder Bilder ansehen können. Der Grund dafür ist, das ich alle Benutzer 1-2 mal in der Woche manuell freischalte und das posten und Bilder ansehen erst mit Aktivierung der Accounts funktioniert. Das ist nötig weil ich jeden Tag min. 50 Fakeanmeldungen habe und dieses Forum sonst nur Spam beinhalten würde. Ich bitte deshalb alle neuen Benutzer um etwas Geduld (72 Stunden wäre angebracht). Ansonsten bitte eine E-Mail an mich senden welche im Impressum zu finden ist. Danke für euer Verständnis.

Und noch was weil es gerade wieder passiert ist. Im Flohmarkt ist bei einem Verkauf einer Sache immer min. 1 Bild hinzuzufügen. Angebote ohne Bilder werden nicht freigeschalten. Das Bild bzw. die Bilder müssen die Puppe zeigen die zum Verkauf steht. Bilder aus dem Internet sind nicht erlaubt.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lovedoll Community - Die Community für Freunde von Liebespuppen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mr. Ed

Anfänger 10

  • »Mr. Ed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Wohnort: Berlin (West)

Level: 19 [?]

Erfahrungspunkte: 17 523

Nächstes Level: 22 851

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

Seit über 15 Monaten Mitglied Seit über 15 Monaten Mitglied Seit über 15 Monaten Mitglied Seit über 15 Monaten Mitglied Seit über 15 Monaten Mitglied

1

Montag, 4. Juli 2016, 21:50

Lagerung von Realdolls? Was ist da zu beachten?

Es ist ja wie wenn man sich ein Haustier anschafft.
Man muss sich vorher über vieles Informieren damit man später keinen Reinfall erlebt.

Hier nun eine ich denke nicht unwichtige Frage.

Wie lager man den eine solche Schönheit richtig?
Wie ich nun schon mitbekommen hab scheint es doch ein Problem zu sein wenn man die Puppe falsch lagert.
Das Material verformt sich oder löst sich gar auf, verhärtet oder reist ein.

Ich hatte vor längerer Zeit mal eine Reportage aus den USA über "Puppenliebhaber" gesehen.
Dort wurde von den Besitzern der Puppen sowohl auch in den gezeigten Firmen (Verkauf und Reparatur) die Puppen grundsätzlich "Hängend" gelagert.

Kurz, welche Voraussetzungen sollte man vorher schaffen? kann nicht gut für die Puppe sein wenn sie den ganzen Tag irgendwo rumsitzt, da sitzt sie sich ja wohl den Hintern platt.
Auf den Bildern die ich bisher gesehen hab hab ich bisher auch nie gesehen dass es irgendwie vorgesehen ist die Puppen aufzuhängen.
Signatur von »Mr. Ed« Ich sag nichts Falsches!

Es sind nur "Alternative Fakten" :P

quicknick973

Anfänger 10

Beiträge: 77

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 78 695

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied Seit über 33 Monaten Mitglied

2

Dienstag, 5. Juli 2016, 06:36

Hi Mr. Ed...

das ist eine guteFrage... ich habe mir eine TPE Doll gekauft, sie soll diese Woche kommen.
Also so weit ich weiß, werden nur die hochwertigen Siliconedolls hängend gelagert. Bei den günstigeren TPE Dolls, wie ich sie bestellt haben, ist keine Aufhängevorrichtung vorgesehen.
Man kann sie aber mit verstärkten Füßen bestellen, damit sie von alleine stehen kann. Für die Variante habe ich mich nicht entschieden.
Das ist auch mein Problem.... ich bin auf der Suche nach einer halbwegs vernünftigen Truhe, bzw. Kiste. Bei TPE Dolls soll der Untergrund nicht abfärben. Dicker, farbloser Schaufstoff sollte untergelegt werden, damit es keine Druckstellen gibt. Oder Memo-Foam, dies ist allerdings recht teuer. Arme und Beine sollten nicht am Körper anliegen und auch nichts auf den Körper (Busen) drücken. Das macht es für mich recht schwierig ein Behältnis zu finden, da die Puppy DD hat und 155cm Groß ist ;-)
Sie als Deko auf einen Stuhl oder ähnliches zu setzen, davor wird auch abgeraten, da das TPE woh auf Dauer an den Gelenken durch die Spannung einreissen kann.

Sobald meine Doll da ist, werde ich sie vermessen und eine geeignete Truhe im Netz suchen, ich denke als Unterlage kann man auch erstmal das Verpackungsmaterial nutzen, scheint eine weiche, nicht abfärbende Decke zu sein...

LG Quicknick

Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 46

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 26 398

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

3

Montag, 15. August 2016, 14:44

Hallo
Von diesen Puppen alles fern halten was Silicon enthält, Dildos, künstliche Vaginas, oder ähnlichen bitte nie zusammen lagern. Die TPE oberfläche wird unwiederbringlich beschädigt/verformt. Am besten eigenet sich als Unterlage ein Bettdecke, und oder die mitgelieferte Plüschdecke. Je weicher die Unterlage desto länger kann sie darauf liegen. Zudem ist regelmäßiges Pudern mit Maisstärke oder Talkum erforderlich. Babyöl oder Vaseline kann auch im Intimbereich angewendet werden, hällt diesen weich und widerstandsfähiger.

nasty

Anfänger 10

Beiträge: 24

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 41 306

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied

4

Samstag, 20. August 2016, 00:55

Meine TPE Puppe schimmelt leider :( immer auf eine trockene Umgebung achten und jeden Tropfen Wasser abtrocknen!!!
Signatur von »nasty« Meine Süßen: BoyToy 2 Summer (2011) (verk.); Silicone Art body-D (2012)
(verk.); Mini Love Doll (2013) (verk.); DS doll 132 (2014); DS doll 145
plus (2015); WM doll 155cm (2016)

Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 46

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 26 398

Nächstes Level: 29 658

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

5

Samstag, 20. August 2016, 10:56

Meine TPE Puppe schimmelt leider :( immer auf eine trockene Umgebung achten und jeden Tropfen Wasser abtrocknen!!!
1- Wo genau schimmelt deine Puppe?
2. Wie reinigst du die Körperöffungen?
3- Hast du mit einem Endoskop mal den Pfropfen in der Vagina überprüft der zum Skelett hin abdichtet?

Endoskop das ich für solche Untersuchungen nutze
http://www.ebay.de/itm/252424744464


Ich verwende zum Reinigen der Kanäle eine Hämostat Schließ Zange 12 Zoll lang gibts hier bei ebay:

http://www.ebay.de/itm/331347762532?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

wies gemacht wird, wird hier gezeigt, wichtig ist das trockenlegen mit Zewa KÜchenrolle. Anschließen gebe ich etwas Babyöl auf einem Trockenen Schwamm in die Öffnungen ein.

https://www.youtube.com/watch?v=zq-Ro1Ag…&has_verified=1

evtl.
kann gegen dem Schimmel verdünnte Chlorlösung helfen. Aber erst mal an
einem TPE Probestück auf Materialverträglichkeit testen/prüfen.




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lustikuss« (20. August 2016, 11:22)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rubber76 (28.08.2016)

nasty

Anfänger 10

Beiträge: 24

Level: 22 [?]

Erfahrungspunkte: 41 306

Nächstes Level: 49 025

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied

6

Samstag, 20. August 2016, 19:38

Sie schimmelt im Vaginal Kanal. Zum Glück habe ich allerdings ein Insert, so dass ich nicht mit dem Schimmel in Kontakt komme.

Ich habe den Schimmel schon getötet mit Isopropanol und Essig Essenz aber die schwarzen Punkte bleiben trotzdem bestehen, die bekommt man auch nicht mehr weg. Wichtig ist nur, dass es nicht weiter schimmelt ;) mit Chlor muss man da nicht ran, würde ich keinem raten denn Isopropanol und die Essig Essenz töten die Mikroben auch.

Ein Endoskop habe ich leider nicht aber ich habe gelernt, dass man bei TPE weitaus besser aufpassen muss, ob noch irgendwo ein Tropfen Wasser ist. Schade, dass TPE hier nicht die Eigenschaften von Silikon hat ;D

LG
Signatur von »nasty« Meine Süßen: BoyToy 2 Summer (2011) (verk.); Silicone Art body-D (2012)
(verk.); Mini Love Doll (2013) (verk.); DS doll 132 (2014); DS doll 145
plus (2015); WM doll 155cm (2016)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

rubber76 (28.08.2016)

Philosoph

Anfänger

Beiträge: 60

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 10 281

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

7

Dienstag, 6. Juni 2017, 19:42

Thema Bakterien und Schimmel

Ich habe den Schimmel schon getötet mit Isopropanol und Essig Essenz aber die schwarzen Punkte bleiben trotzdem bestehen, die bekommt man auch nicht mehr weg.
Ich finds toll, wie sich viele Leute um ihre Puppen kümmern! Aber manche kosten auch Einiges. Deshalb versuche ich zu helfen, wenn ich kann, auch wenn es manchmal nur Denkanstöße sein können, allwissend ist ja keiner.

Schimmel kann man mit Essig nicht bekämpfen, da dieser eine saure Oberfläche zurücklässt, Sporen des Schimmels sollen sich bei solchen PH-Werten wohl fühlen. Deshalb wäre die erste Regel: keinen Essig verwenden.
Schimmel könnte man nur beseitigen, also abtragen. Abtöten in dem Sinn wird wohl sehr schwierig und beseitigt die Verunreinigungen nicht. Evtl. muss man das Material abtragen.
Um Schimmel vorzubeugen, kann man versuchen auf organische Materialien / Puder zu verzichten und wenn man es verwendet hat, es nach kurzer Zeit wieder abzuwaschen. Vor allem schauen, dass das Material immer gut trocknen kann und trocken bleibt.

Gruß!

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 29 922

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

8

Dienstag, 6. Juni 2017, 20:00

Zum Thema Schimmel könnte ich auch noch ein paar Fachinformationen beitragen. Grundsätzlich sind Schimmelsporen permanent in der Luft, es ist also nicht möglich, ihnen im normalen Alltag auszuweichen.

Schimmel benötigt drei Dinge um zu wachsen, Nährstoffe, Wärme und Feuchtigkeit. Ist eines der drei nicht gegeben kann auch kein Schimmel wachsen. Im Wohnungsklima haben wir üblicherweise nur Einfluss auf die Feuchtigkeit. Dabei geht es sowohl um eingebrachtes Wasser wie auch um Kondenswasser durch zu hohe Luftfeuchte. Beide Quellen reichen aus um Schimmelwachstum zu gestatten.

Ist der Schimmel erstmal da hat der Philosoph ganz recht, weder Alkohol noch Essig sind wirklich geeignet, Schimmel abzutöten. Sicheren Schutz vor Schimmelbefall bieten nur stark alkalische Materialien, alles was um ph-neutral oder Richtung sauer ist funktioniert da nicht.

Solange der Schimmel nicht tot ist (und ihn abzutöten ist wirklich schwierig) kann Schimmel sehr, sehr lange überdauern, auch wenn ihm die Lebensgrundlage fehlt. Sobald wieder alles vorhanden ist geht es sofort weiter. Im Baubereich ist es für eine ordentliche Sanierung zwingend notwendig, alle kontaminierten Baustoffe zu entfernen. Und zwar nicht nur oberflächlich. Das Mycel (quasi die Wurzeln) des Pilzgeflechtes können tief in viele Baustoffe eindringen.

Selbst wenn man es geschafft hat den Pilz abzutöten oder zumindest inaktiv zu machen werden weiterhin Pilzgifte durch den Abbau des Mycels freigesetzt, auch wenn keine neuen Sporen produziert werden.
Signatur von »Chris« LG Chris


Ein guter Mann lässt dich sexy und stark fühlen.
Er gibt dir das Gefühl es mit der ganzen Welt aufnehmen zu können.

Warte mal, Blödsinn ...

Das war Wein ...
Wein macht das!

Philosoph

Anfänger

Beiträge: 60

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 10 281

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

9

Dienstag, 6. Juni 2017, 20:29

:?: Dann wärs doch nur notwendig, den PH-Wert ins Basische zu verschieben. Also mit was reinigen oder nachträglich auftragen, was Schimel verhindert. Wäre das möglich?

Gruß!

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 29 922

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

10

Dienstag, 6. Juni 2017, 20:50

Nein, leider ist das nicht so einfach. Da geht es um alkalische Bereiche die bereits wirklich ätzend sind, bischen pH nach oben reicht da leider nicht. Kalk ist im Baubereich der Klassiker, aber ich vermute stark dass kein Puppenmodell solch eine Kalkschlämme unbeschadet überstehen würde. Ist das Material weg bleibt aber der pH-Wert auch nicht im basischen Bereich, dh, nach dem Abspülen ist die Wirkung dahin.

Was man sich da vielleicht rausziehen kann ist, dass Seifenlauge als Reinigungsmittel eher geeignet ist als PH-neutrale oder sogar leicht saure Reinigungsmittel - zumindest vom Schimmelaspekt her.

Eine weitere Vorsichtsmaßnahme gerade bei hoher Luftfeuchte und niedriger Puppentemperatur könnte sein, ein saugfähiges Material einzuführen um das Innenleben zu schützen.
Signatur von »Chris« LG Chris


Ein guter Mann lässt dich sexy und stark fühlen.
Er gibt dir das Gefühl es mit der ganzen Welt aufnehmen zu können.

Warte mal, Blödsinn ...

Das war Wein ...
Wein macht das!

Philosoph

Anfänger

Beiträge: 60

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 10 281

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

11

Dienstag, 6. Juni 2017, 21:32

Deshalb mal die Frage, was ist denn mit Talk-Puder für Sexspielzeug? Talk ist doch so weit mineralisch und soll Feuchtigkeit abhalten. Jedenfalls gibts extra welches für solche Zwecke. Zum Trockenhalten habe ich vorsichtshalber mal DryPacks bestellt. Ich weiß nicht ob das funktioniert, jednfalls nur, wenn innen schon alles trocken ist, weil di DryPacks nicht Nässe sondern nur Feuchtigkeit aufnehmen können. Mal sehen.

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 29 922

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

12

Mittwoch, 7. Juni 2017, 02:07

Talkum ist mineralischen Ursprungs, im Grunde ist es gemahlener Speckstein. Es ist aber nicht ratsam Talkumpuder zu verwenden da mittlerweile bekannt ist dass es Krebs erzeugen kann, vor allem Lungenkrebs und Eierstockkrebs (ok, das ist für die Herren wahrscheinlich ein geringeres Problem ;) )

Eine weniger gesundheitsgefährdende Alternative wäre Maisstärke.
Signatur von »Chris« LG Chris


Ein guter Mann lässt dich sexy und stark fühlen.
Er gibt dir das Gefühl es mit der ganzen Welt aufnehmen zu können.

Warte mal, Blödsinn ...

Das war Wein ...
Wein macht das!

Philosoph

Anfänger

Beiträge: 60

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 10 281

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

13

Mittwoch, 7. Juni 2017, 06:12

Ja, ich habe das auch gelesen ;) Deshalb tun mir die Leistungssportler, wie Turner, leid, die unbedacht mit dem Talk um sich wirbeln und einatmen. Ja, es kann wohl über die Geschlechtsorgane in den Körper eindringen. Von außen her, so über die Haut, nicht. Man soll es auch nicht einatmen, wie viel andere Sachen auch nicht, wozu ich auch Haarspray oder andere Sachen zähle, auch Sprühdeo mit Aluminium oder Imprägnierungssprays oder Lösungsmittel generell. Solange ich die Geschlechtsorgane nicht täglich damit Pudere, sollte es gehen, denk ich. Aber auch das Einatmen von Stärke, Mehl oder anderem Feinen Staub ist nicht unschädlich. Stichwort: Staublunge (Bäcker, Müller etc.). Bakterien und andere Sachen können auch über die Geschlechtsorgane in den Körper eindringen, also was tun? Hmmm .... nun schweife ich ab .... aber Autos produzieren ja auch Feinstaub und Stickoxide, die schädlich für die Lunge des Menschen sind und können auch Krebs ... na ja gut , ich will nicht zu weit vom Thema weg. :) Prinzipiell sehe ich da kein Problem, wenn man Kondome verwendet. Zudem gibts das Puder extra für solche Anwendungen, so dass ich keine Gefahr für das Material sehe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philosoph« (7. Juni 2017, 06:47)


Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 129

Wohnort: Saarland

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 565 286

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 482

  • Nachricht senden

Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied

14

Mittwoch, 7. Juni 2017, 08:53

Wurden nicht Generationen von Säuglingen die Popops mit Penatenpuder gepudert?
Das ist auch nichts anderes als Talkum. Und das bei Säuglingen und ständig?
Soll ich meine Kinder nun impfen lassen oder nicht?
Oftmals stecken hinter Infos handfeste ideologische oder finanzielle Interessen. Anhand dessen was man an Infos findet
kann man oft gar nicht mehr sagen wie es sich nun wirklich verhält.

Aba 1 weiss ich ganz genau. Es ist tierisch nervig eine Puppe damit einzureiben um nach 3 min nackt schmusen fest zu stellen, dass sie wieder unter der Bettdecke bremst weil alles Talkum wieder ab ist.
Man muss eben Prioritäten setzen was man von einer Puppenkonstruktion erwartet. Im Grunde brauchen nur TPE und Silikonpuppen Talkum oder Maismehl.
Wenn es denn so eine Puppe sein muss, dann kommt man um das Pudern nicht drum rum.

Philosoph

Anfänger

Beiträge: 60

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 10 281

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

15

Mittwoch, 7. Juni 2017, 09:34

TPE wurde ja schon in den 90er Jahren entwickelt, bald gabs davon Sexspielzeug, wie Dildos oder Muschis, von daher gibts so lang auch schon dieses Problem. Aber es ist halt auch so, dass jeder andere Anforderungen hat. Mir ist es wichtig, die Sachen einfach wieder sauber zu bekommen, dagegen macht mir bei TPE z.B. diese Klebrigkeit des Materials an sich nichts aus. Aber wichtig ist für mich zu wissen, dass das, was ich draufschmiere, egal welches Material das wäre, nicht zu Hygieneproblemen führt. So Puppen sind teils so teuer wie ein Toyota Aygo, da würde ich es nicht wegwerfen müssen, weil es hygienisch nicht mehr einwandfrei ist. Kompromisse muss man immer machen. Wir esssen ja auch Tiere, die ihr ganzes Leben mit Antibiotika ernährt wurden und haben Antibiotika Rückstände am oder sogar im Fleisch. Deshalb gibts in USA diese Chlorhünchen - verrückte Welt.

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 129

Wohnort: Saarland

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 565 286

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 482

  • Nachricht senden

Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied

16

Mittwoch, 7. Juni 2017, 11:10

Silikon, selbst wenn es mit Silikonöl weicher gemacht worden ist, ist hygienischer als das TPE.
Ich hatte noch kein TPE Toy welches nicht Staub gefangen hätte trotz regelmäßiger Wäsche danach.
Dieses auf Weissöl basierende Material ist porös und zieht Staub, Dreck, Bakterien tiefer ins Material rein.
Bei kleinen Toys die man stülpen kann und wegwerfen kann wenn es zu unhygienisch geworden ist mag das angehen,
eine teure Puppe aus dem Material allenfalls nur noch, wenn sie eine Austauschvagina hat.

Körpersekret muss sofort ausgewaschen werden und das Material vor allem in den Kanälen muss komplett trocken sein weil
Staunässe schnell Bakterien begünstigt.
Meiner Erfahrung nach erkennt man die Bakterien am Geruch. Ist der 1x da bekommt man ihn nicht mehr durch Waschen und Desinfizieren weg,
auch wenn man nichts sieht, die Nase sagt es ist da.
Bei Silikon und Staunässe entsteht eher ein Geruch wie faules Wasser, das kann man noch weg bekommen durch waschen. Silikon zieht kaum was runter ins Material und
Bakterien finden auf Silikon keine Nahrung, im Weissöl des TPE schon.

Sextoys in allgemeinen werden von keinem Gesundheitsamt überprüft,
wenn man bedenkt was alles in Kinderspielzeug gefunden wird kann man sich schon Gedanken machen.
Warum Sextoys nicht untersucht werden, es sei denn von Händlern die dann drauf schreiben können dass es OK ist,
kann ich nur boshaft spekulieren. Meist sind es die Weichmacher die in großer Menge Verwendung finden um ZB PVC ausreichend weich zu machen,
wobei das nie wirklich ausreichend weich sein kann, maximal ungenügend.

Latex wirkt antisepitsch, da fühlen sich Bakterien und Pilze erstmal gar nicht wohl. Auch hier, wenn Latex lange feucht gehalten wird dann schwenmmt es sich auf, nach längere Zeit kann es dann auch schimmeln.
Das ist aber dann eher ein Unglück wenn man es nicht weiss oder nicht mitkriegt dass die Puppe in Feuchtigkeit liegt.

Medizinisch verwendbares Silikjon und natürliche Stoffe ohne giftige Behandlung dürfte das am wenigsten giftige sein bzw gar kein Gift drin.

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 29 922

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

17

Mittwoch, 7. Juni 2017, 11:11

Sicher gibt es vieles was für bedenklich gehalten ohne dass man das Risiko tatsächlich genau benennen kann. Bei Talkum gibt es allerdings zahlreiche Studien die das belegen. Wenn man es als Messlatte betrachten möchte, 2016 wurde der Konzern Johnson & Johnson in den USA wegen Talkum zu einer Strafe von 72 Mio $ verklagt nachdem eine Frau an Krebs gestorben war.

Der Vergleich mit Impfrisiken hinkt ein wenig. Bei der Impfdebatte muss man ja letztendlich den potentiellen Nutzen der Impfung gegen die mittlerweile durchaus bekannten Risiken abwägen. Wo ist der zwingende Nutzen von Talkum?

Bei der Impfung geht es meist ja auch eher um die Nebenwirkungen der Adjuvantien, vor allem Thiomersal (Quecksilberverbindung) und Aluminiumsalze. Weitestgehend werden diese Adjuvantien heutzutage durch verträglichere ersetzt.

Nur weil Risiken auch übertrieben werden können heißt das nicht dass es nicht auch Stoffe gibt die man aus Vernunftgründen eben doch vermeiden sollte. Talkum kann Asbest enthalten und es ist nachgewiesen dass es in der Lunge auch wie Asbest wirken kann selbst wenn keiner drin ist.
Signatur von »Chris« LG Chris


Ein guter Mann lässt dich sexy und stark fühlen.
Er gibt dir das Gefühl es mit der ganzen Welt aufnehmen zu können.

Warte mal, Blödsinn ...

Das war Wein ...
Wein macht das!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Chris« (7. Juni 2017, 11:26)


Philosoph

Anfänger

Beiträge: 60

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 10 281

Nächstes Level: 13 278

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

18

Mittwoch, 7. Juni 2017, 11:50

In den 60er Jahren gabs doch mal diese Studien, die einwandfrei belegten, dass Cholesterin über Nahrungsmittel, insbesondere in Eiern, den Wert auch im Blut erhöhen. Als die Frau Krebs hatte, so ist es wohl als erwiesen anzusehen, dass Talk, einzermahlenes Mineral, über Geschlechtsorgane in den Körper einwandern kann und dann dort, weil es sich offenbar festsetzt, das Krebsrisiko erhöht und Krebs also auch auslösen kann, so war doch die Argumentation in etwa. Und da in Amerika der Schutz des einzelnen Menschen mehr wiegt, als in Deutschland oder Europa, haben die es dort mit vielen Dingen einfacher mit den Klagen. Siehe VW z.B.. Ich kann mir aber noch nicht vorstellen, dass Talk, in der richtigen Form, bei richtiger Anwendung schädlich wäre. Man soll es nicht einatmen oder sonst in Körperöffnungen einbringen oder auch nicht in offene Wunden. So weit habe ich das rausgefunden. Dagegen darf man es offenbar als Tablettenüberzug einnehmen und als Puder in Kosmetik ins Gesicht bringen, wo es auch wieder über den Mund in den menschlichen Körper gelangen kann. Bloß, warum gelten Talkprodukte in Deutschland als unbedenklich, bzw. in der EU hergestellte Talkprodukte, wenn man sie zweckbestimmt verwendet? Diese Frage konnte ich noch nicht klären.

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 21 [?]

Erfahrungspunkte: 29 922

Nächstes Level: 38 246

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

19

Mittwoch, 7. Juni 2017, 12:11

Mit den Studien ist es halt immer so eine Sache ...

Wer bezahlt sie, welche Qualität hat sie (und da gibt es ganz erhebliche Unterschiede, von Studien, die das Papier nicht wert sind auf dem sie gedruckt werden bis hin zu wirklich hochwertigen Studien die auch einer Überprüfung standhalten).

Dazu kommt, dass in den seltensten Fällen tatsächlich die Studie gelesen wird sondern die Zusammenfassung einer Studie oder einzelne Elemente, die aus einer Studie herausgelöst wurden weil sie den eigenen Standpunkt untermauern, die aber im Gesamtzusammenhang der Studie ganz anders aussehen können. Mit dem Aussagewert von Studien kann man sich sehr lange beschäftigen (und viele tun das auch, beispielsweise die Herausgeber von wissenschaftlichen Zeitungen, die bewerten, ob eine Studie valide genug ist, um bei ihnen veröffentlicht zu werden. Und selbst da können Irrtümer passieren wie z.B. die gefälschten Studien des koreanischen Wissenschaftlers was das Clonen angeht.)

Im Fall Talkum scheint es aber mittlerweile genügend Studien zu geben die klar in die gleiche Richtung weisen. Oft werden dann auch so genannte Metastudien durchgeführt, die als Untersuchungsmaterial die bereits bestehenden Studien verwenden. Die werden dann hinsichtlich ihres Aussagewertes und ihrer Ergebnisse miteinander verglichen.

Bei der komplexen Umwelt in der wir leben ist es sehr schwierig, die Wirkung einer einzelnen Komponente auf die Gesundheit tatsächlich zu erfassen. Das kann mitunter Jahrzehnte oder sogar noch länger dauern. In der Zwischenzeit gilt der betreffende Stoff, mangels geeigneter Nachweise, eben noch als unbedenklich. Ob das bei Talkum in Deutschland auch so bleiben wird ist abzuwarten. 2016 ist ja schließlich auch noch nicht lang her, es kann sein dass sich auf Basis der Forschung die Einschätzung deutscher Behörden auch noch ändert.
Signatur von »Chris« LG Chris


Ein guter Mann lässt dich sexy und stark fühlen.
Er gibt dir das Gefühl es mit der ganzen Welt aufnehmen zu können.

Warte mal, Blödsinn ...

Das war Wein ...
Wein macht das!

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 129

Wohnort: Saarland

Level: 42 [?]

Erfahrungspunkte: 2 565 286

Nächstes Level: 3 025 107

Danksagungen: 482

  • Nachricht senden

Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied Seit über 75 Monaten Mitglied

20

Mittwoch, 7. Juni 2017, 12:40

Mein Vergleich bezog sich nur auf den Umstand dass es Themen gibt zu denen man "bewiesene" Meinungen findet, auch durch Studien belegt, welche das genaue Gegenteil sagen.
Ob es nun Talkum ist oder Impfung. Da kann man sich nur nach ausgiebiger Sichtung beider Auffassungen auf den eignen Instinkt verlassen.

Counter:

Hits heute: 25 | Hits gestern: 52 | Hits Tagesrekord: 388 | Hits gesamt: 137 368