Sie sind nicht angemeldet.

ACHTUNG NEUE DATENSCHUTZERKLÄRUNG, Bitte lesen --> https://lovedoll-community.de/index.php?page=Thread&threadID=941

WICHTIG FÜR DAS ERSTELLEN VON ANGEBOTEN IM FLOHMARKT: Bitte lesen vor der Angebotserstellung

Guten Tag lieber Gast, um »Lovedoll Community - Die Community für Freunde von Liebespuppen« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jay1970

Anfänger 10

  • »jay1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Beruf: hab ich

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 605 562

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

1

Mittwoch, 14. Mai 2014, 16:30

Fun Factory Bloomy

Und wo ich gerade dabei bin, möchte ich Euch direkt noch ein weiteres Analtoy (zumindest ist es hauptsächlich dafür gedacht) vorstellen, den Bloomy , ebenfalls von Funfactory.

Nach meinen positiven Erfahrungen mit dem Bootie, wollte ich was Neues probieren und hab mir den Bloomy ausgesucht, der aufgrund des größeren Durchmessers und auch vergleichbar mehr Länge eine neue Herausforderung verprach. Dazu kam, dass das Design (Fingerring) und auch die verschiedenen Bewertungen versprachen, dass man (ausser einfach nur Einführen) weitere "Bedienmöglichkeiten" hat. Ausserdem war ich durch den Bootie von Funfactory recht angetan.

Das Material ist vergleichbar mit dem Bootie. Es ist ziemlich formstabil und riecht nicht. Die Oberfläche ist ähnlich samtig, wie beim Bootie.
Was im Vergleich zu dem als erster Unterschied ins Auge sticht ist, dass der Teil der eingeführt wird nochmal deutlich breiter wird, nachdem er sich hinter dem "Kopf" erstmal wieder verjüngt. Der zweite deutliche Unterschied ist der Haltering gegenüber dem Anker beim Bootie und dann noch die "Zunge", die vom Prinzip her eine Dammstimulation machen soll. Generell dürfte der Bloomy auch für den vaginalen Gebrauch benutzbar sein, dann könnte man mit dieser Zunge gleichzeitig den Kitzler stimulieren. Ansonsten liegt der Bloomy gut in der Hand, bringt auch schon einiges an Gewicht mit und hat keine störenden Nähte oder Kanten.

Die Gebrauchsvorbereitungen liefen ähnlich, wie beim Bootie (Bloomy eingelen, mich eingelen, mit dem Finger etwas vortasten...) der entscheidende Unterschied kam dann beim Einführen selbst. Der Kopf ist recht problemlos. Auch wenn er schon etwas mehr Durchmesser als der Bootie hat, geht das recht gut. Schwierig war dann die Verdickung. Zum einen verjüngt sich der Kopf etwas, aber nicht in dem Maße, dass der Schliessmuskel " ihn selbstständig reinzieht oder festhält. Wenn man den Bloomy jetzt los läßt, flutscht er einfach wieder raus... Also festhalten und laaaaangsam den Druck erhöhen, um die Verdickung aufzunehmen. Das kostet dann etwas Zeit und Gefühl und kann (zumindest bei mir) auch mit etwas Schmerzen verbunden sein, wenn man zu schnell zu viel will. Hier geht nichts anderes, als sich Zeit zu lassen und zu entspannen. Was ich dabei gelernt habe ist, dass der Schliessmuskel sich zwar wehrt, aber irgendwann dann doch nachgibt. Der Schmerz ist dann nur von der Geschwindigkeit abhängig, die man "erzwingen" will. Hat man dann die Verdickung überwunden, zieht sich der Rest dann wieder fast von selbst rein. Allerdings ist auch hier die Verjüngung nicht so ausgeprägt, wie beim Bootie, so dass das Entfernen schon mal selbstständig passieren kann...

Ist er erstmal drin, finde ich das Gefühl anfangs etwas stören, weil der ja schon größer ist, aber das gibt sich recht schnell und man kann sich auf weitere Eindrücke konzentrieren. Bei mir ist der Bloomy durchgehend präsent. Bei jeder kleinsten Bewegung ist er zu spüren und ich glaube das Thema Prostata wird hier schon eher getroffen (im wahrsten Sinne des Wortes). Wenn ich mit dem Bloomy etwas laufe, wird deutlich mein vorderes Lustzentrum mit angeregt. Durch den Ring hat man nun auch einigermassen die Möglichkeit, das Toy zu bewegen, was aber alleine nicht so einfach ist, das bietet sich zu Zweit vermutlich besser an. Die Zunge hat bei mir keine Pluspunkte gebracht, vielleicht bin ich am Damm nicht so empfindlich.

Als Buttplug, vergleichbar zum Bootie, ist es zwar gut zu verwenden, allerdings verschwindet er durch den Ring, abhängig von den Backen nicht unbedingt unauffällig dazwischen. Draussen würde ich damit nicht rumlaufen (mit dem Bootie schon)... Beim Sitzen muss man dann eben eine geeignete Position finden. Das ist aber wiederum sehr angenehm, weil man dann je nach Sitzposition eine sehr direkte Stimulation verursachen kann. Eher auf einer Backe sitzend ist er relativ unauffällig. Sitzt man auf beiden Backen und ändert seine Haltung (halb liegend oder sehr gerade oder etwas nach vorne gebeugt, kippeln...) macht das richtig Spass.

Das habe ich dann ausgetestet, nebenbei was anderes gemacht und nach 1...2 Stunden war ich dann so hibbelig, dass ich mich um meinen Druckabbau kümmern musste. Und hier dann die Überraschung!!! Zum einen reagierte ich sehr sensibel auf die verschiedenen Reizungen, aber auch sehr gut steuerbar, so dass ich das Vergnügen gut in die Länge ziehen konnte. Der Absch(l)uß kam dann so gewaltig und in einer Menge, wie ich es selten bei mir erlebe.

Damit war/ist der Bloomy auf jeden Fall mein Favorit für solche Spielchen. Aber es muss ebend genug Zeit dafür ein, um das wirklich geniessen zu können.

Klare Empfehlung :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: für den Bloomy.

Aus der Reihe will ich bei Gelegenheit noch den Boosty probieren, der wieder ein Buttplug ist, aber deutlich mehr Größe, als der Bootie mitbringt und somit dann auch eher als Prostatareizer fungieren könnte.

moonlight

Anfänger 10

Beiträge: 157

Level: 30 [?]

Erfahrungspunkte: 281 434

Nächstes Level: 300 073

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied Seit über 57 Monaten Mitglied

2

Mittwoch, 14. Mai 2014, 21:37

Und wo ich gerade dabei bin, möchte ich Euch direkt noch ein weiteres Analtoy (zumindest ist es hauptsächlich dafür gedacht) vorstellen, den Bloomy , ebenfalls von Funfactory.

Nach meinen positiven Erfahrungen mit dem Bootie, wollte ich was Neues probieren und hab mir den Bloomy ausgesucht, der aufgrund des größeren Durchmessers und auch vergleichbar mehr Länge eine neue Herausforderung verprach. Dazu kam, dass das Design (Fingerring) und auch die verschiedenen Bewertungen versprachen, dass man (ausser einfach nur Einführen) weitere "Bedienmöglichkeiten" hat. Ausserdem war ich durch den Bootie von Funfactory recht angetan.

Das Material ist vergleichbar mit dem Bootie. Es ist ziemlich formstabil und riecht nicht. Die Oberfläche ist ähnlich samtig, wie beim Bootie.
Was im Vergleich zu dem als erster Unterschied ins Auge sticht ist, dass der Teil der eingeführt wird nochmal deutlich breiter wird, nachdem er sich hinter dem "Kopf" erstmal wieder verjüngt. Der zweite deutliche Unterschied ist der Haltering gegenüber dem Anker beim Bootie und dann noch die "Zunge", die vom Prinzip her eine Dammstimulation machen soll. Generell dürfte der Bloomy auch für den vaginalen Gebrauch benutzbar sein, dann könnte man mit dieser Zunge gleichzeitig den Kitzler stimulieren. Ansonsten liegt der Bloomy gut in der Hand, bringt auch schon einiges an Gewicht mit und hat keine störenden Nähte oder Kanten.

Die Gebrauchsvorbereitungen liefen ähnlich, wie beim Bootie (Bloomy eingelen, mich eingelen, mit dem Finger etwas vortasten...) der entscheidende Unterschied kam dann beim Einführen selbst. Der Kopf ist recht problemlos. Auch wenn er schon etwas mehr Durchmesser als der Bootie hat, geht das recht gut. Schwierig war dann die Verdickung. Zum einen verjüngt sich der Kopf etwas, aber nicht in dem Maße, dass der Schliessmuskel " ihn selbstständig reinzieht oder festhält. Wenn man den Bloomy jetzt los läßt, flutscht er einfach wieder raus... Also festhalten und laaaaangsam den Druck erhöhen, um die Verdickung aufzunehmen. Das kostet dann etwas Zeit und Gefühl und kann (zumindest bei mir) auch mit etwas Schmerzen verbunden sein, wenn man zu schnell zu viel will. Hier geht nichts anderes, als sich Zeit zu lassen und zu entspannen. Was ich dabei gelernt habe ist, dass der Schliessmuskel sich zwar wehrt, aber irgendwann dann doch nachgibt. Der Schmerz ist dann nur von der Geschwindigkeit abhängig, die man "erzwingen" will. Hat man dann die Verdickung überwunden, zieht sich der Rest dann wieder fast von selbst rein. Allerdings ist auch hier die Verjüngung nicht so ausgeprägt, wie beim Bootie, so dass das Entfernen schon mal selbstständig passieren kann...

Ist er erstmal drin, finde ich das Gefühl anfangs etwas stören, weil der ja schon größer ist, aber das gibt sich recht schnell und man kann sich auf weitere Eindrücke konzentrieren. Bei mir ist der Bloomy durchgehend präsent. Bei jeder kleinsten Bewegung ist er zu spüren und ich glaube das Thema Prostata wird hier schon eher getroffen (im wahrsten Sinne des Wortes). Wenn ich mit dem Bloomy etwas laufe, wird deutlich mein vorderes Lustzentrum mit angeregt. Durch den Ring hat man nun auch einigermassen die Möglichkeit, das Toy zu bewegen, was aber alleine nicht so einfach ist, das bietet sich zu Zweit vermutlich besser an. Die Zunge hat bei mir keine Pluspunkte gebracht, vielleicht bin ich am Damm nicht so empfindlich.

Als Buttplug, vergleichbar zum Bootie, ist es zwar gut zu verwenden, allerdings verschwindet er durch den Ring, abhängig von den Backen nicht unbedingt unauffällig dazwischen. Draussen würde ich damit nicht rumlaufen (mit dem Bootie schon)... Beim Sitzen muss man dann eben eine geeignete Position finden. Das ist aber wiederum sehr angenehm, weil man dann je nach Sitzposition eine sehr direkte Stimulation verursachen kann. Eher auf einer Backe sitzend ist er relativ unauffällig. Sitzt man auf beiden Backen und ändert seine Haltung (halb liegend oder sehr gerade oder etwas nach vorne gebeugt, kippeln...) macht das richtig Spass.

Das habe ich dann ausgetestet, nebenbei was anderes gemacht und nach 1...2 Stunden war ich dann so hibbelig, dass ich mich um meinen Druckabbau kümmern musste. Und hier dann die Überraschung!!! Zum einen reagierte ich sehr sensibel auf die verschiedenen Reizungen, aber auch sehr gut steuerbar, so dass ich das Vergnügen gut in die Länge ziehen konnte. Der Absch(l)uß kam dann so gewaltig und in einer Menge, wie ich es selten bei mir erlebe.

Damit war/ist der Bloomy auf jeden Fall mein Favorit für solche Spielchen. Aber es muss ebend genug Zeit dafür ein, um das wirklich geniessen zu können.

Klare Empfehlung :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: für den Bloomy.

Aus der Reihe will ich bei Gelegenheit noch den Boosty probieren, der wieder ein Buttplug ist, aber deutlich mehr Größe, als der Bootie mitbringt und somit dann auch eher als Prostatareizer fungieren könnte.


Das Teil schaut ja sehr stylisch aus muss ich sagen und habe mich gefragt wie und wo man sowas einführt :D
Denke da braucht man schon viel Gleitmittel damit es flutscht. Damit kann man laufen? Da brauchst aber eine grosse Hose oder?
Aber danke für Deine immer sehr Ausführlichen und Interessante Berichte zu den Toys was es auf dem Markt gibt !! ^^

jay1970

Anfänger 10

  • »jay1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Beruf: hab ich

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 605 562

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

3

Donnerstag, 15. Mai 2014, 10:09

Ja, laufen kann man damit, aber nur kurze Strecken in der Wohnung. Joggen oder Fahrrad fahren würde ich eher nicht probieren...

Ansonsten sollte man bei solchen Toys sowieso nicht an Gleitgel sparen, da der Anus ja kein eigenes "Flutschmittel" erzeugt. Und mit etwas Geduld und einem guten Gefühl für den Druck klappt das dann schon. Hab da schon ganz andere Teile gesehen und teilweise probiert, wo mir auch Zweifel kamen...

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 182

Wohnort: Saarland

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 260 005

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

4

Freitag, 16. Mai 2014, 10:41

Hi Jay,

danke für diese aufklärenden Testberichte,
mit solchen Toys bin ich gänzlich unerfahren,
ich hab keine Probleme damit wir was hinten rein zu stecken sondern
ich denke wenn die Prostata innen nahezu unerreichbar versteckt ist hat das einen Grund.
Wäre diese Außen wie alle Geschlechtsorgane wäre das natürlich was anderes.
Von daher bin ich da vorsichtig und lasse solche Experimente,
von daher kann ich nicht viel dazu sagen.
Nu weiss ich wenigstens wie man es anwendet.

vG Doc

jay1970

Anfänger 10

  • »jay1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Beruf: hab ich

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 605 562

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

5

Donnerstag, 22. Juni 2017, 09:10

ich denke wenn die Prostata innen nahezu unerreichbar versteckt ist hat das einen Grund.

Wäre diese Außen wie alle Geschlechtsorgane wäre das natürlich was anderes.
Da streiten sich ja eben die Geister... Könnte man ja anführen, dass der berühmte G-Punkt ja auch innen liegt...

Allerdings ist natürlich richtig, dass zumindest diese Stimulation der Prostata zumindest dem Grundgedanken beim Sex (Fortpflanzung) widerspricht, wogegen die Stimulation des G-Punktes zumindest dann "nebenbei" abfällt...

Aber solange es Spaß macht, nicht ungesetzlich ist und niemand anderes psychisch oder physisch schädigt, ist das eben einfach eine weitere Spielart.

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 182

Wohnort: Saarland

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 260 005

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

6

Donnerstag, 22. Juni 2017, 10:03

Ich bin da immer noch nicht weiter,
und werd wohl auch nicht weiter kommen....

meine ganzen Experimente hatten eher das Ziel die mechanisch erzeugte Erregung von zwischenmenschlichen Sexpraktiken wie Penetrieren, Blasen, Massieren nach zu empfinden um aus der Selbstbefriedigung mehr raus zu holen und diese ohne zutun einer Partnerin erzeugten Intensitäten in der Interaktion mit Phantasie und Fokus zu ergründen und wiederholbar anzuwenden.
Der wichtigste Faktor dabei ist man selbst, die Toys müssen auf den "Trainingszustand", dh die konditionierte Leistungsfähigkeit der eigenen Sexualität/Empfindungsfähigkeit angepasst sein.
Kein Toy kann daher wirklich für alle gleich gut funktionieren, wenn man so richtig austrainiert ist dass man lange kann, funktionieren ganz andere Toys die nicht funktionieren wenn man nicht trainiert ist. Es gibt kaum einen Bereich der subjektiver ist. Man selbst ist das Maß der Dinge bzw die Empfindungsfähigkeit, wie weit man diese ausbauen konnte/wollte/ ausgebaut hat.
Das kann sehr intim werden sich darüber zu unterhalten und die Vorstellung man wäre der Meister und hätte alle Höhen gefunden sollte man dabei auch vergessen. Nicht jeder will die Grenzen ausloten und alles dafür tun diese zu finden und jeder erreichte Maximal Zustand ist der Größte den man kennt. Was dahinter liegt kann man maximal dunkel ahnen. Es gibt keine guten oder schlechten Toys sondern nur passende oder aktuell nicht passende unter Berücksichtigung der aktuelle trainierten Verfassung plus Libido-Tagesform.

jay1970

Anfänger 10

  • »jay1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Beruf: hab ich

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 605 562

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

7

Donnerstag, 22. Juni 2017, 10:15

Doc, ich wollte Dir da ja auch nichts aufdrängen... Jeder soll nur das machen, was gefällt. Und wenn einem etwas nicht gefällt, wird es auch nie Spaß machen.

Ich bin (über ein anderes Forum) auch immer wieder erstaunt, was es in meinen Augen für "krankhafte" Spielarten gibt, die für mein Empfinden soweit von Lustempfinden weg sind, dass ich die nie damit in Verbindung bringen würde... Aber wenn andere dabei Lust empfinden... ihre Sache... Und dass es hinter jedem erreichten "das war jetzt das Beste" immer noch was gibt, ist klar... Alles andere wäre ja auch langweilig und würde auch zu einem gewissen Stillstand führen.

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 182

Wohnort: Saarland

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 260 005

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 531

  • Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

8

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:34

HI,
ich wollte damit nur ausdrücken wo "mein Fachgebiet" ist,
um zu sagen dass ich zu diesem Thema nichts beitragen kann.
Ich finde das trotzdem spannend, fühle mich auch nicht aufgedrängt,
natürlich hab ich da auch Versuche gemacht vor langer Zeit, wer weiss....

Ich vermute man kann zumindest grob mehr verstehen als das was man in den eigenen Vorlieben gefunden hat,
das alleine ist auch schon interessant.




lG Doc

Counter:

Hits heute: 9 | Hits gestern: 46 | Hits Tagesrekord: 388 | Hits gesamt: 160 149