Sie sind nicht angemeldet.

WEIL ES SCHON WIEDER PASSIERT IST:

Wenn Du etwas in unserem Flohmarkt verkaufen möchtest, benötigst Du min. 10 für die Allgemeinheit nützliche Beträge hier im Forum. Nur 10, das ist echt nicht viel, Angebote von Usern die weniger als 10 Beiträge geschrieben haben werden so lange nicht freigeschalten, bis 10 Beiträge geschrieben wurden.
Zu lesen in den gesonderten Regeln für den Flohmarkt seit 19.02.2017 in Punkt 1

Wichtiger Hinweis:

Aufgrund von Wartungsarbeiten durch den Server Provider Strato AG ist die Webseite möglicherweise in der Nacht vom 02.03.2020 auf den 03.03.2020 in der Zeit von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr nicht uneingeschränkt erreichbar. Vor den Wartungsarbeiten durch die Strato AG werde ich daher am 01.03.2020 ab 0:00 Uhr eine Datensicherung durchführen. In dieser Zeit wird das Forum in den Wartungsmodus versetzt.

Guten Tag lieber Gast, um »Lovedoll Community - Die Community für Freunde von Liebespuppen« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SiDoFix

Anfänger

  • »SiDoFix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Zwischen Auer Mühlbach und Kentucky

Level: 11 [?]

Erfahrungspunkte: 2 028

Nächstes Level: 2 074

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

1

Donnerstag, 6. August 2020, 19:06

Frankenstein und seine Erben - Teil 1

Wie in meinem Laberboard-Beitrag "Von Weggabelungen und Geisterwelten" angekündigt, will ich mal damit beginnen, einige Überlegungen über mein Selbstbau-Projekt auszurollen... ... obwohl, oder gerade weil in diesen Tagen hier weniger das Besuchergedränge zu managen ist als erstmal reichlich "Spinnweben beseitigt werden müssen" (Elektron wird das "Spinnweben-Zitat" einzuordnen wissen :-)

Mein Profil und Begrüßungstext offenbaren unmissverständlich, was mich hier umtreibt. Ich hege ernsthaft die Absicht, mir eine SiliconeDoll zu bauen. Dass weder eine TPE, noch eine Latex und auch keine Textile Gegenstand meiner Pläne sind, werde ich an passender Stelle noch in sachlich sinnvollem Zusammen darlegen.

Alles weitere wird also wohl am ehesten diejenigen unter Euch interessieren, die mein Interesse für jene Lovedolls teilen, die mit einem gewissen Schwerpunkt auf eine ästhetische visuelle Anmutung konzipiert sind. Also vor allem TPE's und Siliconies.

Der mit einem Augenzwinkern formulierte Titel dieses Beitrages "Frankenstein und seine Erben" ist natürlich völliger Quatsch. Niemand, oder sagen wir mal, die wahrscheinlich allermeisten Puppenmacher zielen mit Ihrer Arbeit ja nicht darauf ab, dem Objekt Ihres Schaffens ein "Leben" einzuhauchen. "Lebendig", wenn man diesen Begriff überhaupt in diesem Zusammenhang verwenden möchte, werden solche Modelle ja bestenfalls in der Phantasie Ihrer Besitzer/Benutzer. In diesem Sinne könnten wir das Gesagte durchaus auch aus einem erweiterten Blockwinkel revidieren und den Titel dann doch wieder etwas ernster nehmen, denn ... was Dr. Frankenstein noch an der "fleischlichen Kreatur" zu erschaffen sich bemühte, findet in übertragenem Sinne dann doch auch bei den Puppenmachen statt. Vielleicht nicht bei allen ... wie könnte ich auch so eine Generalaussage treffen ... aber gewiss bei manchen, und dabei geht es um die Idee, die Doll so zu gestalten, dass Sie zumindest in der Phantasie, also quasi "virtuell" wie lebendig anmutet :-)


Fangen wir ganz vorne an ...

Im Vorlauf gönnte ich mir zunächst mal einige Stunden des Studiums der hier reichlich vorliegenden Beiträge, die in bemerkenswerter Ausführlichkeit über den scheinbar gar nicht hoch genug einzustufenden Stellenwert der HAPTISCHEN Aspekte eines Lovedoll-Konzeptes referieren. Bis in die tiefsten Tiefen der menschlichen Psyche hinein wird da aufs Anschaulichste darlegen, welche Schlüsselrolle den sensorisch haptischen Wahrnehmungen für die erfahrbare Dimension innerer Erlebenswelten beizumessen ist.
Mit aller Anerkennung - dem ist nichts hinzu zu fügen. Eine hervorragende Ausarbeitung.

Mir persönlich verhalf nun diese wunderbare "Anleitung zum Hinabsteigen in die tiefsten inneren Erfahrungsräume" und die dazu gelieferte Betrachtung der auf großartige Weise anschaulich ausgemalten Wirkzusammenhänge zwischen den sensorisch haptischen Wahrnehmungen und der durch sie induzierten Einengung, bzw. Ausweitung der Dimension des inneren Erlebnishorizontes zu einem ganz wesentlich klareren Erkennen des Unterschiedes zwischen zwei grundlegend individuelle verschiedenen Dispositionen.

Höchst interessant. Diese individuelle verschiedenen Disposition innerhalb des "Meschanismus", der die Dimension unseres inneren Erlebnishorizontes bestimmt, sind sicher so alte wie die Menschheit, aber ... mir war das vorher nicht so bewusst geworden :-)

Natürlich gibt es keine scharfe Trennung zwischen diesen beiden Dispositionen sondern eher fließende Übergänge, aber - es gibt ganz unbestreitbar Schwerpunkte, individuelle Hauptgewichtungen auf den einen oder anderen Aspekt.

Hier jene mit dem Schwergewicht auf "Haptik".
Dort jener mit dem Schwergewicht auf "Visualität".

Welche eine Entdeckung :-)

Jetzt erst verstehe ich wirklich vollumfänglich, warum ich selbst vom Tag meiner allerersten Lovedoll-Begegnung* an schon den Faible für hyperrealistisch gestaltete SolidBody-Dolls in mir trug :-)


Natürlich spielt für mich und für ALLE, die Ihre Erlebnishorizonte ebenfalls als "visuell-dominiert" erkennen, auch die Haptik eine gewisse Rolle, aber eben doch eine weitaus geringere als bei jenen Protagonisten mit umgekehrter Disposition. Diese Puppenfreunde haben zwar ein klares Schwergewicht bei den haptisch sensorischen Wahrnehmungen, verheddern sich aber deswegen auch nicht in der perse-Ablehnung eines gewissen Anspruches an die Ästhetik der visuellen Anmutung des Objektes ihrer Begierde.

Ich glaube es war das Forumsmitglied mit Nickname "Doc" - der hatte diese Unterschiede in den Vorlieben sehr nett in folgender Weise beschrieben hat:
Es gibt Liebhaber von Kuscheldolls ... ich nenne diese mal "die Haptiker"
Und es gibt Sexdoll-Fans ... diese nenne ich jetzt "die Optiker"*

*Wer dem Berufstand "Optiker" angehört, möge mir die künstlerische Freiheit nachsehen, in diesem Text diese absichtsvoll sinnverschobene Wortkreation zu verwenden. Wir wissen ja alle wie es gemeint ist :-)


Ich werde also mit Blick auf mein Vorhaben, mir eine Silicone-Doll zu bauen, im oben gemeinten Sinne keine KuschelDoll, sondern eine SexDoll anpeilen, dabei aber auch die haptischen Aspekte im Auge behalten und im Rahmen des Machbaren konzeptionell und materiell umsetzen.

Im nächsten Teil will ich mich dann mal mit verschiedenen Details befassen.

Signatur von »SiDoFix« **Dreimal abgesägt und immer noch zu kurz**

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Techtrance-hörer (06.08.2020), gayboy67de (07.08.2020), Bohse (07.08.2020), Teddybear (08.08.2020)

Bohse

Moderator

Beiträge: 181

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 544 310

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied

2

Freitag, 7. August 2020, 15:35


Oha, das ist ein sehr anspruchsvolles Projekt. Vor allem auch in der Hinsicht, dass man von industriell hergestellten Silikonpuppen weiß, dass sie relativ schnell Defekte bekommen.
Sei es das "Skelett", das irgendwo durch piekst oder gar bricht, oder auch Risse an Vulva/Vagina/Anus und Mund.
Zum Teil liegen sie sich auch einfach durch ihr hohes Gewicht selbst kaputt....
Ein drittes Augenmerk musst Du also auf die Qualität des verwendeten Silikons haben. Medizinisches Silikon sowieso. Du wirst in mehreren Experimenten denke ich erst die Mischung heraus finden müssen, die
die bestmögliche Reißfestigkeit bei gleichzeitig vernünftiger Weichheit gewährleistet.
Was bringt eine reißfeste Puppe, die sich hart wie Stein anfühlt? Oder anders herum, die Puppe ist schön weich, aber nach 2 oder 3 maligem Benutzen bis zum Bauchnabel aufgerissen?
Wie gedenkst Du das Innere Deines Modells zu gestalten? Als Vollsilikonkörper? Wird sehr sehr schwer. Vom Gewicht. Als dicke Silikonhülle zum Aufblasen? Mit Skelett?
Du siehst, da gibt es noch jede Menge Gedanken zu Ende zu denken.

Aber wie versprochen, Du bist nicht allein, ich werde immer an Deiner Seite sein.
Also hier im Forum....
Signatur von »Bohse«
:P:P:P With friendly greetings to the NSA... :P:P:P
Original "Muschinator" und "Natascha" gibt´s nur bei mir !!

SiDoFix

Anfänger

  • »SiDoFix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Zwischen Auer Mühlbach und Kentucky

Level: 11 [?]

Erfahrungspunkte: 2 028

Nächstes Level: 2 074

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

3

Donnerstag, 13. August 2020, 22:45

Oha, ... Du bist nicht allein...

:-) ... Ach Bohse.. :-)

Bist zu mir wie ne Mutter ohne Brust *LACH*.... vielen lieben Dank für Deine ermunterneden Worte und die trefflichen Gedanken in der Sache. Und ja ... da hast Du wohl recht. Nicht ganz anspruchslos so eine Party.

Aber nun .. darum geht doch. Um den ANSPRUCH :-)
Einen ganbaren Weg für einen Selbstbau zu entwicklen, reizt mich aus dem Grunde, weil es am Ende eines langen Erfahrungswegs das ist, was sich als einzige realistische Möglichkeit herauskristallisiert hat, um einigermaßen zutreffend das in diese 3D-Realität hereinzuholen, was in meinem Kopf und in den tiefsten Tiefen meiner Wunschräume herumwabert :-)
An Deinen Anmerkungen erkenne ich, dass Du allerlei Aspekte über die Materialeigenschaften von Silikon aufzeigen kannst. Das ist schön :-)) !! In der Tat sind die Herausforderung vielgestaltig :-) Aber das ist eine Schnitzeljagd durch unbekanntes Gelände auch - und eben da liegt ja doch auch der Reiz an so einem "Abenteuer" ;-)


Bin in diesen Tagen etwas zugepackt mit einer zeitlich engen Projektarbeit, aber ich denke in der kommenden Woche ist wieder Raum, um in dieser Sache, den nächsrten Schritt zu setzen.

Also alles Gute und bis in bälde
Signatur von »SiDoFix« **Dreimal abgesägt und immer noch zu kurz**

Bohse

Moderator

Beiträge: 181

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 544 310

Nächstes Level: 555 345

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied Seit über 99 Monaten Mitglied

4

Freitag, 14. August 2020, 14:39


In der Tat habe ich meine wenigen Kenntnisse über Silikon und Latex aus einer langjährigen Kommunikation zu dem Thema
mit Doc. Doc hat Latexpuppen gefertigt und auch Inserts für Puppen und Gummimuschis als Masturbatoren.
Meine Erfahrungen daraus und meine Erfahrungen aus dem Bau von Stoffpuppen gebe ich gern weiter...
Was man bei Stoffpuppen nicht braucht, bei Silikon- und Latexmodellen aber tatsächlich das A und O bedeutet,
ist der Formenbau. Du brauchst wirklich absolut perfekte Abgussformen dafür. Bei Latex eine Positivform, weil die
Puppenhülle gewendet werden kann zum Schluss, bei Silikon muss es eine Negativform sein, weil Silikon beim Wenden Spannungen im Material aufbaut,
die leicht zu Beschädigungen führen können. Eine Silikonhülle ist ja wesentlich dicker als eine vergleichbare Latexhülle.
Und das wird auch der Knackpunkt sein. Die Gussform. Der allerkleinste Fehler dort schlägt sich gnadenlos und brutal auf das Endprodukt nieder.
Abgüsse, egal aus welchem Material, verzeihen keinerlei Fehler. Die Materialien sind teuer, die Ver- und Bearbeitung kompliziert und aufwändig.
Und wenn was schiefgeht, ist alle Arbeit vorher für die Tonne. Das solltest Du immer im Hinterkopf behalten dabei.
Ich will Dir keine Angst machen, ich sag Dir nur die Wahrheit über solche Arbeiten.

Signatur von »Bohse«
:P:P:P With friendly greetings to the NSA... :P:P:P
Original "Muschinator" und "Natascha" gibt´s nur bei mir !!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Silberlink (15.08.2020), Teddybear (15.08.2020)

SiDoFix

Anfänger

  • »SiDoFix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Zwischen Auer Mühlbach und Kentucky

Level: 11 [?]

Erfahrungspunkte: 2 028

Nächstes Level: 2 074

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

Seit über 3 Monate Mitglied

5

Mittwoch, 19. August 2020, 14:26

Ich will Dir keine Angst machen, ich sag Dir nur die Wahrheit über solche Arbeiten
Jep ... Bohse :-) "Wahrheit" ist der Dreh und Angelpunkt bei so einer Kampagne :-) Genau da liegt ja die von mir so geschätzte Verlässlichkeit beim Umgang mit diesem Material. Es passieren im Grunde keine "komischen" oder "unvorhersehbaren" Dinge.

Das Material Silikon verhält sich verlässlich und Du bekommst exakt das, was Du tust. Und genau hier kommt die "Wahrheit" ins Spiel. Der Schlüssel zu guten Ergebnissen ist, konsequent in der "Wahrheit" zu bleiben und sich nichts zurechtzuspinnen oder zu "glauben". In der Tat ist das eher hochpreisige Niveau der benötigten Produkte (na ja - zumindest in Teilen hochpreisig) sogar DAS schlagende Argument für meine Strategie der "Wahrheit".

Ich will's mal in Klartext setzen:
Mit "Wahrheit" meine ich, dass man sein Geld besser versaufen, verhuren oder verschenken sollte, bevor man ein SilikonDoll-Projekt beginnt, ohne wirklich jeden zu gehenden Schritt zu kenne, zu wissen was, wann, warum, wie zu tun und zu wissen was das Material tut - oder eben nicht - wenn es so oder so verarbeitet.
DAS bedeutet:
Fehler passieren (abgesehen von motorischem Ungeschick oder Unachtsamkeit) praktisch immer nur als folge von ungenügendem Wissen über das, was man da tut :-)
Und genau DAS ist das in meinen Augen Großartige daran... und der Schlüssel um auch sein finanzielles Risiko im Zaum zu halten, es zu beschränken, zu begrenzen.

Der Dreh- und Angelpunkt ist, sich unverblümte "Wahrheit" über alles zu verschaffen, was wichtig ist:
- kenne ich die Abfolge der auszuführenden Handgriffe?
- beherrsche ich die auch?
- kenne ich die in Abfolge zu verarbeiteten Materialien?
- weiß ich wie die reagieren, was die können und nicht können?
- ...

Der ERSTE Schlüssel zum Erfolg ist ... Geduld :-)
-- wer nur schnell was zum vögeln zusammenkloppen will kauft sich besser was fertiges :-)

Der ZWEITE Schlüssel zum Erfolg ist ... ein auf "Wahrheit" getrimmter Geist
-- Meinungen haben Viele. Weiter führen nur Informationen die nachweislich wahr sind
-- fehlt eine verlässliche Quelle, offenbart der Praxisversuch die Wahrheit.

Der DRITTE Schlüssel zum Erfolg ist ... Selbstvertrauen
-- damit meine ich kein überbordendes Ego, was der Sache eher abträglich sein kann.

Was ich meine ist ein Vertrauen in das was man WISSEN und KÖNNEN muss, um so eine Vorhaben umzusetzen. Im Regelfall führt das, die Schlüssel 1 und 2 berücksichtigend, zu der wichtigsten Phase des Projekts. Dem wahren Prüfen der eigenen Motivationen und Fähigkeiten. DAS ist dann auch zugleich die GRÖSSTE Sicherheitsvorrichtung, um sich teure Eskapaden zu ersparen :-)
Es geht darum, in kleinen Schritten, man könnte sagen "Mini-Vorversuchen, live und in Farbe PERSÖNLICH (!!) zu erleben, ob man es drauf hat, das Material beherrschen zu lernen, ob einem diese Art der Tätigkeit Freude macht, etc...
Und DAS ist ein vergleichsweise kleiner Aufwand an Zeit und Geld und wird die Wahrheit ans Licht bringen, nämlich die Antwort auf die Frage ... Kann ich das was ich Wissen und Können muss in den Griff bekommen?
Hat diese Lernphase offenbart, dass es Spaß macht und dass man genug handwerklich hin bekommt um gute Ergebnisse zu schaffen, DANN entsteht das, was ich als Schlüssel DREI identifiziert habe. Selbstvertrauen :-)
Offenbart sich das Gegenteil, ist auch das ein Erfolg, weil ich nämlich jetzt VERLÄSSLICH weiß, dass so ein Vorhaben für mich bewiesenermaßen keine Option ist. ERGO .. es geht im Kern immer um WAHRHEIT :-)

Übrigens .. KEINER dieser Schlüssel ist eine schicksalhafte Fügung :-)
Es sind ausnahmslos Dinge, die man sich - im Bedarfsfall mit etwas Anleitung - erschaffen kann.

Ich kenne keinen Aspekt, der im Rahmen eines solchen Projektes unter Heranziehung dieser drei Schlüssel nicht zu einer vollkommen befriedigenden Beantwortung jeder auftretenden Frage führt.
"Ängste" oder "Scheiterns-Befürchtungen" sind in allen mir bekannten Fällen (!!!) nur die Folge der Missachtung mindestens einer dieser drei Schlüssel :-)

Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine SiDo zu fabrizieren, könnte mit dem Rumpanschen beginnen...
oder sich für Null Euro (!!) etwas zeit nehmen und über diese Drei Schlüssel nachdenken :-)
und natürlich auch gerne mit mir darüber etwas debattieren ;-)

So - ich gehe jetzt in die Sonne :-)


Signatur von »SiDoFix« **Dreimal abgesägt und immer noch zu kurz**

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 0 | Hits gestern: 16 | Hits Tagesrekord: 388 | Hits gesamt: 179 322