Sie sind nicht angemeldet.

ACHTUNG NEUE DATENSCHUTZERKLÄRUNG, Bitte lesen --> https://lovedoll-community.de/index.php?page=Thread&threadID=941

WICHTIG FÜR DAS ERSTELLEN VON ANGEBOTEN IM FLOHMARKT: Bitte lesen vor der Angebotserstellung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lovedoll Community - Die Community für Freunde von Liebespuppen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chris

Anfänger

Beiträge: 169

Wohnort: Hab ich

Beruf: Hab ich auch

Level: 25 [?]

Erfahrungspunkte: 96 352

Nächstes Level: 100 000

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied Seit über 18 Monaten Mitglied

21

Mittwoch, 21. Juni 2017, 17:18

So, denn kann ich jetzt mal ein paar Informationen zum Thema Kundenservice beitragen. Ich hab über Amazon ja die male doll gekauft. Der Vibrator der Puppe wird ausdrücklich auf der Herstellerseite mit 'kraftvollen Vibrationen' beworben - aber was da stattfindet ist kaum fühlbar, Wie durch ein Kissen. Man hört was aber ich habe kein einziges Vibrotoy was auch nur annähernd so schwach ist. Ich habe das also an den Hersteller geschrieben. Die Antwort kam umgehend, ich solle doch mal andere Batterien versuchen. Hab ich gemacht, hat aber nichts geändert. Der Hersteller teilte mir daraufhin mit, die Vibration sei nur ein 'Feature' der Puppe und somit bestünde kein Anspruch auf Garantie. Danach hab ich von denen nichts mehr gehört.

Ich habs über die Amazon A-Z-Garantie versucht, die ist aber abgelehnt worden. Ich solle den Hersteller wegen eines möglichen Garantiefalles kontaktieren. Hab ich gemacht und keine Antwort bekommen.

Gut eine Woche später habe ich gestern den Kaffee auf gehabt und noch mal hingeschrieben, ich sei sehr enttäuscht von ihrem Geschäftsgebaren und würde die Sache jetzt einem Anwalt übergeben, mal schauen ob die Gerichte das auch so sehen, dass das nur ein Feature sei ...

Und schwupp hatte ich heute eine Mail dass sie mir anböten, mir die Hälfte des Kaufpreises zu erstatten wenn ich meine Bewertung bei Amazon zurück ziehen würde. Die hab ich übrigens schon vor ein paar Wochen geschrieben, bisher hat sie das offenbar nicht gestört. Geht doch. Der Franzose darf bleiben. Offenbar aber eine Firma, der man deutlich auf die Füße treten muss bevor sie sich mucksen.

Und da er nun doch bleibt lass ich ihn auch wieder aus seinem Karton raus und stelle ihn bei Gelegenheit mal vor ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chris« (22. Juni 2017, 17:46)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Doc (22.06.2017)

jay1970

Anfänger 10

Beiträge: 233

Beruf: hab ich

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 583 943

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied

22

Donnerstag, 22. Juni 2017, 09:47

Naja... ich vermute mal, dass gerade bei dieser Produkgruppe (also Sextoys allgemein) die Kulanzgrenze recht hoch ist... Wird nicht viele geben, die sich ernsthaft beschweren, weil das ja ggf. dann doch immer "peinlich" für den Kunden sein könnte und die das dann versuchen auszusitzen.

Um so mehr meinen Glückwunsch zu Deinem Erfolg.

Und vielleicht fällt Dir ja noch ein passendes Vibrotuning ein, dass den Franzosen dann brauchbarer macht.

Bin schon auf die Vorstellung gespannt.

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 168

Wohnort: Saarland

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 113 014

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 502

  • Nachricht senden

Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied

23

Donnerstag, 22. Juni 2017, 10:24

Chris zeigt wie es geht bzw wie es gehen könnte.
Natürlich spekulieren die Händler damit dass sich viel weniger beschweren als schlechte Toys verkauft werden.
Die meisten Toys sind halt Gadgets aber sexuell nicht ernst zu nehmen, nur ganz wenige haben eine Leistung die ihr Geld wert ist.
Im Grunde müssten die Händler 80% zurück nehmen bzw dürften das gar nicht verkaufen. Hartes Urteil, ich weiss.
Aber so ist der Toymarkt nun mal. Die meisten Teile taugen nur für de "Ausprobierkick" und nach 3 mal wird es langweilig.
Das gilt für die aller meisten und eher billigen, aber auch oft für total überteuerte Toys.
Es ist wirklich nur Features die mehr oder weniger wirken. Mal auf den Punkt gebracht. Eine solche Puppe ist eine aus dünner Folie zusammen geschweißte Konstruktion. Die Vibrationen werden abgeleitet, noch nie hat ein Vibratorei in einem Vinylsack nennenswert positive Dauereffekte die man benutzen kann, gebracht. Für Männlein nicht und auch anscheinend für Weiblein nicht. Da geht einfach nicht mehr als die Physik zu lässt. Mit falschen Versprechungen werden Illusionen generiert die dann zum kauf animieren sollen. Wenn man mal einige dieser Puppen durch hat weiss man dass zwar unterschiede da sind, aber das ganze Wirkspektrum nicht besonders weit ist. Es kommt immer auch drauf an was man da raus holt und ohne dass man was raus holt was nicht unter "Features" läuft bleiben eben nur physikalisch beschränkte Features. Wenn man sein Geld zurück haben will muss man ihnen drohen, das machen die wenigsten.
Die Händler verkaufen zum hohen %Satz Müll, meiner Meinung nach, es gibt halt nur das was es gibt und nur das können sie verkaufen. Weil sie sich das Recht raus nehmen so was zu machen (was man einem Freund niemals unterjubeln würde) hat man auch das Recht oder schlimmer noch fast die Pflicht sich zu beschweren wenn mit überzogenen Versprechungen ein Kauf provoziert wurde. Die Erfahrenen kaufen keine Katzen mehr im Sack weil sie wissen dass Katzen im Sack drin sind. Sie wissen was sie kriegen bzw was sie nicht kriegen. Wer allerdings die ersten Erfahrungen macht sollte sich immer beschweren, nur so begreifen die Händler dass ihre Ware nicht das taugt was sie versprochen haben. Diese Geschäftspraktiken sind alles andere als anständig. Sich beschweren ist eine Form das zum Ausdruck zu bringen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chris (22.06.2017)

jay1970

Anfänger 10

Beiträge: 233

Beruf: hab ich

Level: 34 [?]

Erfahrungspunkte: 583 943

Nächstes Level: 677 567

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied Seit über 81 Monaten Mitglied

24

Donnerstag, 22. Juni 2017, 10:45

Im Grunde müssten die Händler 80% zurück nehmen bzw dürften das gar nicht verkaufen. Hartes Urteil
Vollkommen richtig und überhaupt kein hartes Urteil!!! nur die traurige Wahrheit...

Die meisten Teile taugen nur für de "Ausprobierkick" und nach 3 mal wird es langweilig.
Volle Zustimmung...

Counter:

Hits heute: 19 | Hits gestern: 29 | Hits Tagesrekord: 388 | Hits gesamt: 155 870