Sie sind nicht angemeldet.

ACHTUNG NEUE DATENSCHUTZERKLÄRUNG, Bitte lesen --> https://lovedoll-community.de/index.php?page=Thread&threadID=941

WICHTIG FÜR DAS ERSTELLEN VON ANGEBOTEN IM FLOHMARKT: Bitte lesen vor der Angebotserstellung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lovedoll Community - Die Community für Freunde von Liebespuppen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mr. Ed

Anfänger 10

  • »Mr. Ed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Berlin (West)

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 78 195

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

1

Dienstag, 25. September 2018, 20:30

Künstliche Augenbraue ankleben?

Hallo,
da die aufgeschminkten Augenbraue meiner Puppe sich nach kurzer Zeit "abgewaschen" haben hier meine Idee und Frage.

Habe künstliche Augenbraue bestellt, diese müssen aber Haar für Haar geklebt werden. (Wird also ein Kunstwerk)
Der Kleber den ich dafür habe ist für Haut gedacht.
Nun meine Frage, um die Haare aufzukleben muss der Untergrund (sprich TPE) gereinigt werden.
Reicht es das mit normalen Duschgel (so wie immer)its oder besser doch an dieser Stelle mit Alkohol um das Material zu entfetten damit der Kleber besser hält?

Einerseits soll diese Massnahme ja permanent sein sein, aber die Puppe sol auch nicht nach kurzer Zeit aussehen wie Jako weil sich das Material auflösst. ?(
Signatur von »Mr. Ed« Auch große Jungs dürfen mit Puppen spielen. :thumbup:

Superfluous

Anfänger 10

Beiträge: 183

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 370 971

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

2

Dienstag, 25. September 2018, 23:18

Hallo Mr. Ed!

Ich persönlich kenne keinen Kleber der sich gut mit Fetten, bzw. Ölen verträgt.
Ich denke daher, wenn du die Stelle mit einem leicht mit Alkohol getränkten Wattebausch etwas abtupfst, dann wäre dies bestimmt besser als die Stelle nur zu waschen.
Teste den Kleber auch lieber vorher an einer unauffälligen Stelle der Puppe (oder an einem Stück TPE), Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Ich wünsche dir gutes Gelingen. :)



MfG
Superfluous
Signatur von »Superfluous« "It's not who I am underneath, ... but what I do ... that defines me."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mr. Ed (27.09.2018)

Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 120

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 772

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

3

Mittwoch, 26. September 2018, 01:13

Finger weg mit Alkohol an eueren Puppen, du kannst TPE nicht entfetten das ist technisch nicht möglich, weil die Puppe praktisch aus Mineralischen Ölen besteht, und eine Bitte an Superfluous, bitte nur Ratschläge geben wenn du dir sicher bist das du dich zu 100 Prozent damit auskennst.

Lösunsmittel aller Art, dazu zählen auch Alkohole lösen die Oberfläche von TPE an. Lösungsmittel ist auch der Hauptbestandteil von den TPE Klebern. Auf TPE halten vor allem Nagelkleber oder Superkleber sehr gut, ich würde aber davon abraten diese Kleber im Gesich/Augenbereich anzuwenden, das sollte man auf Wimpern und Fingernägeln beschränken.
Wenn du was Dauerhaftes haben willst wären Filzstifte der Marke Staedler Lumocolor Permanent Dry Save Farbe Braun in der Stärke M möglich. Dazu aber auch vorher am Hals an versteckter Stelle probieren ob das dir danach auch gefällt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lustikuss« (26. September 2018, 01:18)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mr. Ed (27.09.2018)

Superfluous

Anfänger 10

Beiträge: 183

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 370 971

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

4

Mittwoch, 26. September 2018, 07:26

... und eine Bitte an Superfluous, bitte nur Ratschläge geben wenn du dir sicher bist das du dich zu 100 Prozent damit auskennst.


Sehr geschätzter Lustikuss,

dies ist ein Forum für all jene, die sich gerne untereinander über ihre Puppen und auch deren Modifikationen Gedanken machen.
Es ist kein Fachforum für "Experten" und hier gilt auch nicht: Wenn der Kuchen redet, dann haben die Krümel pause.
In einem Fachforum für TPE-Puppen würde mir natürlich nie einfalle Ideen zu äußern, wenn ich nicht ganz genau mit der Materie vertraut wäre, dies ist aber kein solches Forum.

Wenn hier jemand mehr Erfahrung mit bestimmten Materialien hat, dann ist dessen Rat natürlich Gold wert, keine Frage.
Was aber nicht bedeutet das sich hier sonst niemand Gedanken machen- und äußern darf um zu versuchen zu helfen.

Das Thema hier heißt: "Künstliche Augenbraue ankleben?"
Nicht: "Wie würde ein zu 100 % erfahrener TPE-Puppenbesitzer künstliche Augenbraue ankleben?"

Dich fragt ja auch niemand ob du schon mal künstliche Augenbrauen (wie von Mr. Ed beschrieben, Haar für Haar) angeklebt hast und wenn nicht, dann bitte nicht antworten.
Soviel zu: Sich "zu 100 %" damit auskennen.

Abgesehen davon ist es ja auch nicht so, als hätte hier jemand empfohlen eine TPE-Puppe anzuzünden, damit es besser klebt o.ä.



@ Mr. Ed:

Ich habe hier noch was gefunden, weiß aber nicht welche Augenbrauen du dir für deine Doll bestellt hast und in wiefern dir die verlinkte Seite eventuell weiterhilft:
https://www.instyle.de/beauty/dicke-augenbrauen-aufkleben

Da ist weiter unten auch ein Video wo gezeigt wird, wie die diese Augenbrauen ankleben, kannst es dir ja mal anschauen.



MfG
Superfluous
Signatur von »Superfluous« "It's not who I am underneath, ... but what I do ... that defines me."

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Superfluous« (26. September 2018, 08:21)


Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 120

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 772

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

5

Mittwoch, 26. September 2018, 21:42

Hallo Superfluouse,


Aber natürlich bin ich auch dafür, dass jeder hier seine Meinungen und Kenntnisse niederschreiben sollte, nur wenn Du etwas empfiehlst, was das Produkt eines Forum Mitgliedes hier mit an höchster Wahrscheinlichkeit irreversibel Beschädigen wird, dann wirst Du dir die Art von Kritik eben gefallen lassen müssen.
Was ihr mit eueren Puppen macht oder nicht macht das tangiert mich sowieso recht wenig.

Ich schreibe nur darüber was ich weiß, und wobei ich so meine Erfahrungen gesammelt habe, und da ich weiß das Du Deine Erste Puppe erst noch geliefert bekommst, bist Du eben noch nicht so weit derartige Ratschläge zu vermitteln. Und das werde ich auch hier so stehen lassen, weil das meine Meinung über Dich ist. Unabhängig ob Dir das gefällt oder nicht..

Um zum eigendlichen Thema zurückzukommen, da es ohnehin sehr schwer ist auf TPE etwas festzukleben, rate ich jeden davor ab solche Experimente zu machen. Wie oben schon erwähnt, wer das unbedingt haben muss nur zu, ich lass mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen, und wenn das ganze dann noch geklappt hat und ansehnlich geworden ist, und dauerhaft hällt, warum auch nicht?

Und SF ich wollte Dir in keinster Weise zu nahe Treten mit meiner Bitte aus meinem obigen Posts, es werden halt in diversen Foren oft Ratschläge gegeben, da stehn mir die Haare zu Berge. Und eine TPE Puppe mit Alkohol/Lösungsmittel reinigen zu wollen, um etwas ankleben zu können, ist einer von denen.
So ich hoffe damit ist die Sache so weit geklärt.

Gruß

Lustikuss

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Lustikuss« (26. September 2018, 22:10)


Superfluous

Anfänger 10

Beiträge: 183

Level: 32 [?]

Erfahrungspunkte: 370 971

Nächstes Level: 453 790

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

6

Mittwoch, 26. September 2018, 23:17

... da es ohnehin sehr schwer ist auf TPE etwas festzukleben, rate ich jeden davor ab solche Experimente zu machen. Wie oben schon erwähnt, wer das unbedingt haben muss nur zu, ich lass mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen, und wenn das ganze dann noch geklappt hat und ansehnlich geworden ist, und dauerhaft hällt, warum auch nicht?


Was ja zeigt, dass auch du eben nicht "alles" weißt, ... auch du bist also immer noch in einem Lernprozess und kannst dich irren, was dich aber nicht davon abhält hier deine Ideen preis zu geben.



Lieber Lustikuss,

wenn hier jemand etwas schreibt von dem du genau weißt das es so nicht funktioniert, dann kannst du selbstverständlich gerne schreiben dass es so wohl nicht umsetzbar ist und wie man es besser machen kann.
Zu versuchen andere (auch Doc) hier "indirekt" zu bevormunden wann und wo sie etwas schreiben sollten, ist der falsche Ansatz in einem Forum wie diesem hier.

Wenn sich also jemand "Fachwissen" von nur einem bestimmten User einholen möchte, dann wird er höchstwahrscheinlich an den Betreffenden eine PN mit seinen Fragen schicken.
So habe ich es vor kurzem ja auch bei dir gemacht, oder?

Von einem gewissen Standpunkt aus kann ich deine Denkweise schon verstehen, dennoch werde ich hier und auch sonst wo schreiben, wie ich es halt machen würde und nur davon absehen, wenn "zuvor" jemand anderer schon eine bessere Idee hatte.
Wenn es besser-, bzw. ob und wie es "richtig" geht, ... prima, dann teile bitte dein sehr willkommenes "Wissen" mit der Community, aber bitte wie ein einfaches Mitglied, nicht wie der Hahn im Korb auf dessen Antwort möglicherweise "alle hoffen".

Gut, wir beide haben unsere Standpunkte und ich möchte da auch nicht noch weiter drauf eingehen, wir haben ja bereits alles gesagt und ich denke auch, wir beide wissen wie wir damit in Zukunft umgehen werden.

Vielen Dank und ich wünsche dir einen schönen Abend, Lustikuss. :)



MfG
Superfluous
Signatur von »Superfluous« "It's not who I am underneath, ... but what I do ... that defines me."

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Superfluous« (26. September 2018, 23:39)


Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 120

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 772

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

7

Donnerstag, 27. September 2018, 06:40

Hallo Superfluous,
Ich seh das ein bischen anders, das hat auch imho nichts mit bevormunden zu tun, wenn ich jemanden darum bitte, das was er schreibt etwas besser zu recherieren oder zu hinterfragen. Es wird mir einfach zuviel Halbwissen in diversen Foren verbreitet, was eben nicht sein müsste, wenn man sich richtig informiert. Ein gravierender Nachteil eines Forums ist auch das in alten Beiträgen Ratschläge stehen die schon längst keinen Sinn mehr ergeben oder einfach nur veraltet sind. Vor allem wenn es um die Pflege und Reparaturen von TPE Puppen ging. Das ist jetzt nicht unbedingt hier der Fall. Oft liegt es auch an der falschen Formulierung, wenn man sich eines Tips oder Ratschlag nicht sicher ist, so sollte man das auch entsprechend kenntlich machen. Gut fand ich deinen Ratschlag zum Beispiel das Kleben vorher an einem TPE Teststück zu probieren, war ja nicht alles unbrauchbar was du geschrieben hattest. ;)
Ich bin hier kein Mod und ich werde mir auch nicht anmaßen zu bestimmen was geschrieben werden darf und was nicht. Leider gibt es halt hier keinen Moderator der fundierte Kenntnisse über TPE Puppen und deren Umgang und Reparatur hat, deshalb vieleicht erscheint dir meine Reaktion auf Deinen Beitrag etwas überzogen, das war nicht meine Absicht. 8)

Und natürlich weiß ich nicht alles über die TPE Materie, das hab ich auch nirgends behauptet. Und selbstverständlich darf man mich auch gerne per PN anschreiben wenn ihr Probleme / Schäden habt, oder etwas Modifizieren wollt an euren Puppen. Und ich werde ich auch in jedem Fall darauf antworten, da lass ich keinen im Regen stehen, das ist für mit einfach selbsverständlich.

Gruß
Lustikuss

Doc

Fortgeschrittener

Beiträge: 1 168

Wohnort: Saarland

Level: 43 [?]

Erfahrungspunkte: 3 071 547

Nächstes Level: 3 609 430

Danksagungen: 502

  • Nachricht senden

Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied Seit über 87 Monaten Mitglied

8

Donnerstag, 27. September 2018, 10:41

Vielleicht sollte man die Sache mal aus physikalischer oder gar chemischer Sicht beleuchten.
Wie funktioniert denn der anscheinend funktionierende TPE-Kleber?
Aus welchen Chemikalien setzt er sich zusammen, welchen Anteil übernehmen diese und wie spielt die Physik da rein?
Was tut der Kleber, was kann er, funktioniert der auch mehr oder weniger bei anderen Materialien?

Wie laufen die physikalischen und chemischen Prozesse im TPE ab wenn man es mit entweder viel oder nur ganz wenig Aceton, Waschbenzin oder anderen Lösemitteln behandelt hat?
Wie geht das mit dem Reinsaugen von Farbe von zB Kleidern?

Es sind nicht viele Fragen und Verhältnis zu irgendwelchen Wissenschaften ist es geradezu lächerlich was man wissen muss um eine solche Puppe materialfreundlich/schonend/schützend zu behandeln.
Es ist auch nicht so kompliziert das nicht ein üblicher Hausverstand reichen sollte um anhand dieser Infos mit diesen Puppen langlebigkeitsfördernd umzugehen zu können.

Irgendwie hab ich bei dem Thema TPE das Gefühl das die wirklich relevanten Infos nicht geteilt werden, falls diese vorhanden sein sollten.
Ich erinnere mich vor ca 15 jahren im anderen Forum als die Vinylfolienpuppen die wichtigsten Puppen waren, das gab es Leute die konnten jeden Puppennahmen und jeden Hersteller auswendig aufsagen. Das war damals schon keine Leistung die mir einen Kniefall abverlangt hätte.
Die Puppen wirklich Materialgerecht und unsichtbar schön reparieren konnten von diesen nur ganz wenige und kompliziertere Modifikationen ausführen noch weniger.
Das Reparieren und Modifizieren von diesen Puppen wurde exakt beschrieben, mit allen Eigenschaften der nötigen Kleber und allen Maßnahmen und Detailteufeln mit denen man zu rechnen hatte.
Das gleiche erwarte ich hier auch von denen die sagen sie kennen sich mit den TPE Materialien aus, ansonsten muss ich Zweifel anmelden, dass es hier um uneigennnützige Hilfe geht.

Mr. Ed

Anfänger 10

  • »Mr. Ed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Berlin (West)

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 78 195

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

9

Donnerstag, 27. September 2018, 16:26

Erstmal danke für die Tipps.

Mit den Permanentmarkern werde ich in Erwägung ziehen wenn es mit dem Kleben nicht klappt, bzw. auf jeden Fall für die Lippen und Nippel.
Superkleber und Nagelkleber im Gesicht der Puppe, da härtet das Material aus, hab den Fehler schon mal gemacht wie die Wimpern abgefallen sind.

Reinigung mit Alkohol wurde auch Händler empfohlen, nehme davon aber nach deutlicher Warnung hier im Forum Abstand.

Der Kleber den ich für die Augenbraue hab ist eigentlich für Menschen gedacht.
Es ist eigentlich Flüssiger Kunststoff, vermute ein Acrylat. Nach dem auftragen und trocknen ist der Kleber weiterhin flexibel und bleibt auch klebrig.

So und von nichts kommt nichts.
Hab meiner Kleinen nun Testweise ein Paar Härchen auf den Handrücken geklebt.
Optisch ist nicht zu sehen dass da Kleber drauf ist und und man fühlt es auch nicht.
Ob die Haare halten und das Material kein schaden nimmt werde ich dann sehen.


P.S.: Superfluose und Lustikuss, ich bin dankbar für jeden Tipp, aber wenn ihr Streiten wollt macht bitte einen Fightclub auf. :D
Signatur von »Mr. Ed« Auch große Jungs dürfen mit Puppen spielen. :thumbup:

Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 120

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 772

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

10

Donnerstag, 27. September 2018, 17:22

Hallo Doc
((Wie funktioniert denn der TPE-Kleber und aus was besteht er?))


Im Idealfall, löst er das vorhandene TPE an den Schnitt oder Rissflächen an, das geschieht durch das im Kleber enthaltene Lösungsmittel. Zudem enthällt der Kleber einen kleinen Anteil aufgelöstes
TPE Granulat (SBS, SEBS, SEPS,lauten die Kurzformen).



((Was tut der Kleber, was kann er, funktioniert der auch mehr oder weniger bei anderen Materialien?))

Beim aushärten vernetzt sich das aufgelöste TPE mit dem im Kleber enthaltenen SEBS, das Lösungsmittel verdunstet, und somit wird der Riss verschlossen. Deswegen kann auch nur TPE mit TPE verbunden/verklebt werden. Es ist mehr ein Kaltverschweißen als ein Kleben im herkömmlichen Sinne.Der Nachteil an der Methode, ist das du hierfür wissen musst was für eine TPE Rohgranulat vom Hersteller verwendung fand, und welche
Zusatzstoffe beigemengt wurden. Zudem können giftige/feuergefährliche Dämpfe freigesetzt/eingeatmet werden die teilweise sogar Krebseregend sind oder waren. Meist wird oder wurde der Kleber mit dem Krebserregenden Lösungsmittel Toulol verkauft. Was aber mittlerweile in Deutschland verboten ist.Deshalb ist es sehr schwierig auch einen guten TPE Kleber herzustellen.
Ich habe einige Kleber in meinen Besitz die auch sehr gut funktionieren. Aber eben nur TPE abhängig leider Gottes. Wer darüber noch mehr wissen will oder einen Kleber für seine Puppe braucht der darf mich gerne Privat anschreiben.



((Wie laufen die physikalischen und chemischen Prozesse im TPE ab wenn man es mit entweder viel oder nur ganz wenig Aceton, Waschbenzin oder anderen Lösemitteln behandelt hat?))
Die oberfläche vom TPE löst sich auf und werden in ihrer Struktur geschädigt, das gleiche passiert auch wenn Hitze auf die Oberfläche einwirkt. Alles über 250 Grad wird das im TPE enthalteneÖl verbrennen, und die Struktur damit zerstören. Alkohole oder Lösungsmittel dürfen deswegen nicht zum reinigen angewendet werden, zumal das auch nichts bringt.



((Wie geht das mit dem Reinsaugen von Farbe von zB Kleidern?))
TPE ist durch den enthaltenen Weichmacher Weißöl ein Stoff der gerne Öllösliche Farben aufnimmt. Ahnlich wie ein Schwamm das Wasser, so muss man sich das vorstellen.
Sind die Farben nicht Öl sonder Wasserlöslich kann TPE das auch nicht aufnehmen. Meist ist es so das sich aufgenommene Farbstoffe von Kleidungen meist von selbst in der TPE struktur verteilen, und man den Eindruck dadurch hat das die Verfärbungen von allein verschwinden.

((Irgendwie hab ich bei dem Thema TPE das Gefühl das die wirklich relevanten Infos nicht geteilt werden, falls diese vorhanden sein sollten.))

Wenn ich mich mit Spezialisten unterhalte die Professionell an der Herstellung von TPE Produkten zur Reparatur oder Pflege arbeiten, und/oder Reparaturmethoden entwickeln, wird mir oft mitgegeben das es sich um Betriebsgeheimnisse handelt. Daher erfahre ich selbst auch leider nicht alles, vor allem wenn es sich um Chemische Substanzen dreht. Ist mir auch verständlich, es ist nicht ungefährlich mit diesen Stoffen die gesundheitsschädlich und teilweise heftig Feuergefährlich sind zu hantieren. Dazu ist es auch notwendig eine gute Laboreinrichtung zu haben, was mit hohen Kosten verbunden ist, daher dringt da auch nicht wirklich viel an die Allgemeinheit, und ich bin mir sicher ihr habt auch nicht viel davon. Die wenigsten von uns können sich nur um Kleber herzustellen, zahlreiche Sorten an Lösungsmitteln und Zusatzstoffen, nebst der dazugehörigen notwendigen Ausrüstung finanziell leisten, ich ebenso wenig.

Das mit dem Werkstoff TPE ist weitaus komplexer, als manch einer sich das Vorstellt, und mit einer herkömmlichen Vinyl oder Latexpuppe nicht zu vergleichen. Das sollte auch am Preis einer TPE oder Silikonpuppe deutlich werden.



Darüber kannst du dich Stundenlang am Telefon austauschen und weißt noch lange nicht alles.
Was anderes noch, ich habe hier massive Probleme beim Versenden das mein Text wild neu formatiert wird, daher nehmts mir nicht übel wenn das von den Textabständen nicht gut lesbar ist....

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Lustikuss« (27. September 2018, 17:38)


Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 120

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 772

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

11

Donnerstag, 27. September 2018, 17:37

P.S.: Superfluose und Lustikuss, ich bin dankbar für jeden Tipp, aber wenn ihr Streiten wollt macht bitte einen Fightclub auf. :D

Das empfinde ich nicht als Streiten sondern ist lediglich nur ein Disput der in Foren wie diesen nicht unüblich ist, deswegen mach dir mal keine Sorgen. Das wird nicht blutig werden

hier.... :D

Mr. Ed

Anfänger 10

  • »Mr. Ed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Berlin (West)

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 78 195

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

12

Donnerstag, 27. September 2018, 17:51

Zum Test mit dem Augenbrauenkleber.
Die Haare sind nun abgefallen und der Kleber aus Flüssigen Kunstoff scheint in das TPE eingezogen zu sein.

K.A. aus was der Kleber besteht, zumindest nicht aus Acylat das hätte sich nicht mit dem TPE verbunden.
Signatur von »Mr. Ed« Auch große Jungs dürfen mit Puppen spielen. :thumbup:

Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 120

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 772

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

13

Donnerstag, 27. September 2018, 18:23

Den besten Kleber was ich derzeit für Fingernägel und Wimpern nutze trägt den den Herstlernamen Fingrs, der ist etwa dickflüssiger und hällt gut auf TPE, im Gesicht der Puppe wende ich ihn nur für die Wimpern an...

Lustikuss

Anfänger 10

Beiträge: 120

Level: 26 [?]

Erfahrungspunkte: 111 772

Nächstes Level: 125 609

Danksagungen: 59

  • Nachricht senden

Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied Seit über 30 Monaten Mitglied

14

Donnerstag, 27. September 2018, 19:42

und der Kleber aus Flüssigen Kunstoff scheint in das TPE eingezogen zu sein.
Wenn der Kleber ins TPE eingezogen ist, ist höchstwarscheinlich ein Lösungmittelhaltiger Klebstoff bei den Künstlichen Augenbrauen dabei gewesen, hast du einen Link zu der Bezugsquelle?

Mr. Ed

Anfänger 10

  • »Mr. Ed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 88

Wohnort: Berlin (West)

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 78 195

Nächstes Level: 79 247

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied Seit über 27 Monaten Mitglied

15

Donnerstag, 27. September 2018, 23:08

und der Kleber aus Flüssigen Kunstoff scheint in das TPE eingezogen zu sein.
Wenn der Kleber ins TPE eingezogen ist, ist höchstwarscheinlich ein Lösungmittelhaltiger Klebstoff bei den Künstlichen Augenbrauen dabei gewesen, hast du einen Link zu der Bezugsquelle?


Den Kleber hab ich extra bestellt.'Auch aus China.
Signatur von »Mr. Ed« Auch große Jungs dürfen mit Puppen spielen. :thumbup:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Augenbraue, kleben

Counter:

Hits heute: 10 | Hits gestern: 29 | Hits Tagesrekord: 388 | Hits gesamt: 154 613